Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 383; Mittwoch, 8.5.2013 16:28 Uhr

Bildung/Wissenschaft/FH Vorarlberg/Sonderegger

Sonderegger: "Bestätigung für hohe Qualität an der FH Vorarlberg"

FHV-Mechatronik bester FH-Studiengang in Österreich

Bregenz (VLK) – Der Studiengang Mechatronik der FH Vorarlberg (FHV) wurde beim größten Hochschulranking des deutschsprachigen Raums in 13 von 14 Kategorien in die Spitzengruppe gereiht und ist damit der am besten bewertete FH Mechatronik-Studiengang in Österreich. Für Landesrat Harald Sonderegger ist dies eine "Bestätigung für die hohe Qualität an der FH Vorarlberg".

      Besonders erfreulich ist für den Landesrat auch, dass dieses positive Ergebnis in erster Linie aus den Bewertungen durch die Studierenden zustande kommt. "Es zeigt sich, dass die Ausbildung an der FH Vorarlberg sehr praxistauglich ist und geschätzt wird," betont Sonderegger. Auch heuer wird der Ausbau der Studienplätze weiter vorangetrieben. Für neue zusätzliche Studienangebote im Bereich Energietechnik und Energiewirtschaft und noch weiteren von der Wirtschaft und der Industrie nachgefragten Bereichen soll ein Ausbau des Studienangebots auf insgesamt gut 1.200 Plätze erfolgen – eine Erweiterung um rund 200 Plätze gegenüber dem Jahr 2012.

Bestnoten für FHV

   Das CHE-Ranking wird jährlich vom Zentrum für Hochschulentwicklung durchgeführt. Es liefert einen umfassenden Überblick über Angebot und Qualität des Hochschulwesens im deutschsprachigen Raum. Stärken und Schwächen von Universitäten und Fachhochschulen werden darin publik gemacht und sollen bei der Wahl des Studienplatzes helfen.

   Beim diesjährigen CHE-Ranking wurden 66 Mechatronik-Studiengänge an deutschen, schweizerischen und österreichischen Fachhochschulen untersucht und beurteilt. Mit einer ausgezeichneten Bewertung für den Studiengang Mechatronik konnte sich die FHV erneut in Österreich an die Spitze setzen und belegt auch im internationalen Vergleich einen der Top-Plätze.

   Die Bewertung erfolgt auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Die FHV wurde mit ihrem Mechatronik-Studiengang in 13 von 14 Kategorien in die Spitzengruppe gereiht. Die Gesamtnote liegt bei 1,4! Bestwerte erzielte der Studiengang unter anderem bei folgenden Indikatoren: Labore 1,1; Kontakt Studierenden 1,2; Betreuung 1,5; Lehrangebot 1,7; Berufsbezug 1,7. Für das Ranking werden Fakten über den Fachbereich und die Hochschule sowie Urteile von Studierenden und Professoren ermittelt. www.fhv.at

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang