Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 407; Mittwoch, 15.5.2013 17:31 Uhr

Bildung/Sprachförderung/Schwärzler

LR Schwärzler: "Sprache ist Schlüssel für Bildung und Integration"

Integrationsreferent des Landes nimmt zu aktueller Diskussion Stellung

Bregenz (VLK) – Landesrat Erich Schwärzler stellt zur aktuellen Diskussion über die Integration und die frühe Sprachförderung fest, dass das Erlernen der deutschen Sprache eine wichtige Voraussetzung für die Integration und die Bildungslaufbahn ist. "Die Einführung verpflichtender Deutschkurse für Migrantinnen und Migranten sowie frühe Sprachkenntnisse für Kinder entsprechen der von mir wiederholten Forderung. Es ist völlig klar, dass effektive Sprachförderung für Kinder schon vor dem Kindergarten- bzw. Schuleintritt erfolgen muss", so Landesrat Schwärzler.

   "Ein besonderer Fokus in der Integrationsarbeit wird auf Bildung und Sprache bei Kindern und Jugendlichen gelegt. Im Landesbudget wurden nicht nur die Mittel für die Frühpädagogik um knapp zehn Prozent auf über 45 Millionen Euro erhöht. Mehr Geld fließt auch in die Sprachförderung", informiert Schwärzler. Seit dem einstimmigen Beschluss des Integrationsleitbildes "Gemeinsam Zukunft gestalten" durch alle vier Landtagsparteien im Jahr 2010 wurde u.a. mit dem Programm "mehr Sprache" ein Schwerpunkt auf die frühe Sprachförderung im Netzwerk von Eltern – Kindergärten – Einrichtungen früher Bildung gelegt. Der Elternratgeber "Sprich mit mir und hör mir zu" sowie das Elternhandbuch "Lies mir vor und spiel mit mir" kommt in der Elternberatung in den Gemeinden zum Einsatz und unterstützt das Bestreben der Eltern, ihrem Kind die bestmöglichen Bildungschancen einzuräumen. "Insbesondere in den lokalen Sprachfördernetzwerken in den Kommunen wie Hard, Frastanz, Rankweil, Wolfurt und Nenzing engagiert sich insbesondere auch die Gemeinde, dass Kinder Sprache, Bildung und Qualifikation erwerben können und dass der Zusammenhalt unserer Gesellschaft wachsen kann", betont Landesrat Schwärzler.

   Die Zahl der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, welche die Angebote zum Erwerb der deutschen Sprache aktiv wahrnehmen, steigt jährlich. Seit 2010 haben gut 200 Jugendliche Sprachkompetenztrainings erfolgreich abgeschlossen. Rund 3.000 Erwachsene absolvieren jährlich einen Deutschkurs. In den letzten Jahren haben rund 1.500 Frauen die niederschwelligen Deutschkurse "Von Mund zu Mund" in den Gemeinden besucht. "Diese positive Entwicklung gilt es weiter auszubauen. Einzufordern ist die Verantwortung von all jenen, die den Spracherwerb ihrer Kinder noch nicht fördern", so Landesrat Schwärzler. Mit dem Programm "Kinder lieben lesen" werden alle Eltern bereits bei der Geburt ihres Kindes im Krankenhaus auf die Wichtigkeit des Spracherwerbes ihrer Kinder hingewiesen. Sie erhalten dazu Buchpakete und die Hinweise zu öffentlichen Bibliotheken.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang