Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 434; Freitag, 24.5.2013 9:51 Uhr

Jugend/IBK/Wallner

Bodenseeregion bindet Jugend aktiv in die Zukunftsgestaltung ein

Treffen zwischen Jugendlichen und IBK-Regierungschefs – Anmeldungen noch bis einschließlich Freitag, 14. Juni 2013, möglich

Bregenz/Lindau (VLK) – Die Beteiligung sowie die aktive Einbindung junger Menschen in die wichtige Zukunftsarbeit wird auch grenzüberschreitend immer mehr forciert, informiert Landeshauptmann Markus Wallner. Neueste Initiative: Zu ihrem Strategiegespräch am Freitag, 5. Juli 2013, laden die Regierungschefs der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) interessierte Jugendliche und junge Erwachsene (15 bis 25 Jahre) aus allen Teilen der Bodenseeregion nach Lindau ein, um gemeinsam aktuelle Zukunftsthemen zu besprechen. Anmeldungen für die "Jugenddialog"-Veranstaltung sind noch bis einschließlich Freitag, 14. Juni 2013, auf http://www.bodenseekonferenz.org/IBK-Jugenddialogveranstaltung möglich.

Im Jahr 1972 lediglich als Zweckverband zur Verbesserung der Wasserqualität am Bodensee und weiteren Gewässern der Region ins Leben gerufen, umfasst die Agenda der Internationalen Bodensee Konferenz, in der zehn Länder und Kantone rund um den See kooperieren, heute eine Vielzahl an Politikfeldern. "In etlichen Bereichen wird für die Menschen und für den gemeinsamen Lebensraum länderübergreifend engagiert zusammengearbeitet", betont Wallner den Stellenwert der überregionalen Partnerschaft im Rahmen der IBK. Für ihn ergeben sich aus der Partnerschaft zusätzliche Chancen und Möglichkeiten für alle Mitgliedsländer und -kantone. Das Ziel hinter der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ist es, die Attraktivität der Bodenseeregion als Lebens-, Natur-, Kultur- und Wirtschaftsraum im Herzen Europas langfristig abzusichern und, wo möglich, weiter auszubauen.

Generationen-Miteinander: Gemeinsam an einem Strang

Im Sinne eines guten Generationen-Miteinanders ist es für Landeshauptmann Wallner wichtig, dass insbesondere auch die jungen Menschen in die Zukunftsgestaltung eingebunden werden: "Die Jugend aktiv miteinzubeziehen, wenn es um bedeutende Fragen der Zukunft geht, ist heute wichtiger denn je. Es ist deshalb auch ein besonderes Anliegen innerhalb der IBK, die Wünsche, Bedürfnisse und Ansichten der Jugend zu kennen und den jungen Menschen Möglichkeiten zur Mitgestaltung und Mitbestimmung einzuräumen", sagt der Landeshauptmann mit Hinweis auf die Herausforderungen, die sich aus seiner Sicht nur gemeinsam meistern lassen. "Es ist wichtig, dass alle an einem Strang ziehen", so Wallner weiter.

Politik sucht Dialog mit Jugendlichen

Mit der Aktion "Jugenddialog" möchten die IBK-Regierungschefs am Rande des diesjährigen Strategiegesprächs direkt mit jungen Leuten ins Gespräch kommen. An der Veranstaltung werden rund 100 Jugendliche bzw. junge Erwachsene, ihre Betreuungspersonen sowie Fachexperten und die anwesenden Regierungschefs teilnehmen. Bereits im Vorfeld bestimmen die teilnehmenden Jugendlichen und die Regierungschefs jeweils fünf konkrete Themen, die diskutiert werden sollen. "Die Gespräche werden in entspannter und lockerer Atmosphäre in kleinen Gruppen im Park und Hotel Bad Schachen direkt am Bodenseeufer stattfinden. Einem offenen und intensiven Austausch über spannende Zukunftsthemen steht nichts im Wege", freut sich der Vorarlberger Landeshauptmann auf die Begegnung. Aus jedem Land bzw. Kanton der IBK können rund zehn Jugendliche nach vorheriger Anmeldung teilnehmen. Die Mitwirkung ist kostenlos, für Verpflegung vor Ort ist gesorgt und die angefallenen Reisekosten werden nachträglich rückerstattet.

Interessierte Vorarlberger Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 25 Jahren wenden sich bitte entweder an das aha - Tipps & Infos für junge Leute in Dornbirn (Poststraße 1, Telefon 05572/52212, E-Mail aha@aha.or.at ) oder an die IBK-Geschäftsstelle (Thomas Radke, Telefon: +49 7531 696 271, E-Mail radke@bodenseekonferenz.org). Eine Anmeldung ist zudem auf http://www.bodenseekonferenz.org/IBK-Jugenddialogveranstaltung online durchführbar.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang