Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 437; Sonntag, 26.5.2013 9:00 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Wallner

Weitere Landesunterstützung für aktuelle Feuerwehr-Investitionen

LH Wallner: Notwendige Entlastung für Vorarlbergs Gemeinden

Bregenz (VLK) – Mehr als eine Million Euro hat die Landesregierung bei ihrer jüngsten Sitzung für aktuelle Feuerwehr-Investitionen freigegeben. Damit unterstützt wird in den Gemeinden Langenegg, St. Anton und Wolfurt die Anschaffung neuer Einsatzfahrzeuge. In der Gemeinde Schlins beteiligt sich das Land am Um- und Erweiterungsbau des Feuerwehrgerätehauses. "Bei ihrer unverzichtbaren Sicherheitsarbeit im Dienste der Bevölkerung werden die engagierten Feuerwehrleute im Rahmen unserer Möglichkeiten tatkräftig unterstützt", betont Landeshauptmann Markus Wallner.

   Die bereitgestellten Mittel stammen aus dem vom Land verwalteten Landesfeuerwehr- bzw. Katastrophenfonds. 715.000 Euro werden für den Um- und Erweiterungsbau des Gerätehauses für die Ortsfeuerwehr Schlins ausbezahlt. Das bestehende Gebäude soll teilweise abgebrochen, umgebaut und erweitert sowie mit einer Atemluftfüllstation ausgestattet werden. Die übrigen freigegebenen Mittel verteilen sich auf je ein Löschfahrzeug in Langenegg und St. Anton sowie ein neues Rüstlöschfahrzeug in der Marktgemeinde Wolfurt. "Die Unterstützung des Landes bei Feuerwehr-Investitionen in den Kommunen stellt auch eine notwendige und wirksame Entlastung für die Vorarlberger Gemeinden dar", betont Landeshauptmann Wallner. Das Land werde auch künftig seine Verantwortung wahrnehmen und ein verlässlicher Partner sein, bekräftigt Wallner.

   Zusätzlich zu den Mitteln aus dem Landesfeuerwehr- bzw. Katastrophenfonds stellt das Land auch über den Vorarlberger Strukturfonds für drei der vier Investitionen finanzielle Unterstützung bereit. Diese beläuft sich insgesamt auf mehr als 296.000 Euro. Alles in allem werden damit von Landesseite über 1,3 Millionen Euro ausbezahlt.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang