Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 548; Donnerstag, 27.6.2013 21:30 Uhr

Sport/Auszeichnung/Wien/Wallner

Ausnahmeathletin als "Vorarlbergerin des Jahres z'Wian" geehrt

LH Wallner würdigte in Wien die erfolgreiche Spitzensportkarriere von Caroline Weber

Wien (VLK) – Bei der Veranstaltung rund um die Vorarlberger Vorsitzübergabe in der Konferenz der Landeshauptleute am Donnerstag (27. Juni) im Arkadenhof des Wiener Rathauses hat Landeshauptmann Markus Wallner nach 2012 zum zweiten Mal den Preis "Vorarlberger/in des Jahres z'Wian" übergeben. Die Ehrung ging in diesem Jahr an die Ausnahmeathletin Caroline Weber, die Anfang Juni ihre aktive Laufbahn beendet hat. Der Preis mache auch sichtbar, wie vielseitig und erfolgreich Vorarlberg in Wien vertreten ist, betonte Wallner und überreichte eine Urkunde und wie im letzten Jahr eine vom Vorarlberger Bildhauer Herbert Albrecht gefertigte Bronzeskulptur.

Eine fünfköpfige Jury hatte Weber bereits im Vorfeld für den Preis "Vorarlberger/in des Jahres z'Wian" vorgeschlagen. Mit der Auszeichnung werden seit 2012 Landsleute, die ihren Lebensmittelpunkt in Wien haben und die auf einem bestimmten Gebiet (z.B. Kunst/Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft, Soziales, Sport) etwas Besonderes erreicht und/oder Außergewöhnliches geleistet haben bzw. sich für ein neues Projekt in vorbildlicher Weise engagiert haben, geehrt. Im Vorjahr ging die Auszeichnung an die Journalistin und Schriftstellerin Doris Knecht. Auch diesmal fiel die Entscheidung der Jury wieder einstimmig. "Mit Caroline Weber verfügt der Vorarlberger Sport über ein weltbekanntes Aushängeschild und ein wichtiges Vorbild für unsere sportbegeisterte Jugend", würdigte Landeshauptmann Wallner die Ausnahmeathletin.

Ehrung für "Landsfrau" in Wien

Seit 2006 lebt und trainiert die gebürtige Dornbirnerin Caroline Weber in Wien. Sie kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Ihre sportliche Laufbahn in der Rhythmischen Gymnastik begann sie als Siebenjährige in der Turnerschaft Dornbirn. 1996, im Alter von zehn Jahren, qualifizierte sie sich für den Vorarlberger Landeskader. Nach ihrer Matura am Sportgymnasium in Dornbirn wurde sie 2006 im Heeresleistungszentrum aufgenommen. Elf Mal hat Weber Österreich erfolgreich bei Europameisterschaften vertreten. Auf ihrem Konto stehen darüber hinaus sieben Teilnahmen an Weltmeisterschaften und zwei Auftritte bei Olympischen Spielen (Peking 2008; London 2012). Sie holte insgesamt 55 österreichische Staatsmeistertitel und hält damit den Meistertitel-Weltrekord. In der internationalen Szene war Caroline Weber eine der wenigen Gymnastinnen West- und Mitteleuropas, die sich zur Weltspitze zählen durfte. In ihrer Sportart ist sie damit die erfolgreichste österreichische Athletin aller Zeiten.

Mehrfache "Sportlerin des Jahres"

Mit einem hervorragenden achten Platz im Mehrkampf und im Keulen-Finale bei der EM in Wien hat Weber Anfang Juni dieses Jahres ihre erfolgreiche Spitzensportkarriere beendet. Die mehrfache "Sportlerin des Jahres" (drei Mal "Vorarlbergs Sportlerin des Jahres" und vier Mal "Sportlerin des Jahres" im Österreichischen Fachverband für Turnen, ÖFT) wird sich im neuen Lebensabschnitt ihrem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft widmen, das sie vor einigen Jahren begonnen hat. Zudem absolviert sie eine Schauspielausbildung. Weber wurde am 31. Mai 1986 in Dornbirn geboren.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang