Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 615; Mittwoch, 17.7.2013 13:59 Uhr

Termin/Festspiele/Wallner/Fischer

Region Bregenzerwald präsentierte sich bei Festspielempfang

LH Wallner und Bundespräsident Fischer ehrten erfolgreiche Nachwuchsmusiker

Bregenz (VLK) – Zum ersten Mal ist in diesem Jahr der Festspielempfang von einer Vorarlberger Region als Bühne genutzt worden, um sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Für den Bregenzerwald ist dies mit einem interessanten Filmbeitrag über den im Jahr 1999 gegründeten Werkraum, einer Kooperation aus engagierten Handwerkern, gut gelungen. Anschließend ehrte Landeshauptmann Markus Wallner gemeinsam mit Bundespräsident Heinz Fischer die erfolgreichen Jungmusikantinnen und -musikanten der Jugendmusik Reuthe und der Jugendmusik Alberschwende, die den Festspielempfang musikalisch umrahmt hatten.

   Starke Regionen wären die grundlegende Voraussetzung für ein starkes Vorarlberg, sagte der Landeshauptmann beim Festspielempfang. "So erfolgreich macht sie ihr ausgeprägter innerer Zusammenhalt, wirtschaftlich, aber eben auch auf gesellschaftlicher Ebene. Damit meine ich die hohe Lebensqualität vor Ort, das gelebte Miteinander, die Solidarität und die intensive Identifikation der Menschen mit der Region, in der sie leben", bekräftigte Wallner. Seiner Meinung nach biete der Festspielempfang einen perfekten Rahmen, um Vorarlbergs attraktive Regionen oder auch eine der Städte vorzustellen. "Wir wollen das in den nächsten Jahren fortsetzen. Jedes Jahr soll ein anderer Landesteil die Chance erhalten", führte der Landeshauptmann aus.

Jungmusikgruppen ausgezeichnet

   Traditionell nahm Landeshauptmann Markus Wallner den Empfang zum Anlass, um zwei erfolgreiche Jugendmusikgruppen auszuzeichnen. Geehrt wurden die Jugendmusik Reuthe und die Jugendmusik Alberschwende aus dem Bregenzerwald. Die Jungmusikanten aus Reuthe proben einmal wöchentlich unter der Leitung von Kapellmeister Reinhard Fetz und Jugendreferent Rene Moosbrugger. Fetz ist auch Dirigent des Musikvereins Harmonie Reuthe und der Bürgermusik Au und ist darüber hinaus als Klarinettenlehrer tätig. In den Proben wird nicht nur musiziert, sondern zugleich auch das Miteinander gepflegt. Jeweils ein Konzert, die Teilnahme an Wettbewerben und zahlreiche weitere Ausrückungen, wie z.B. die Gestaltung von Weihnachtsmessen und Weihnachtsfeiern, bilden die Höhepunkte im Vereinsjahr. Der Jugendmusik Alberschwende gehören aktuell 45 Burschen und Mädchen an. Seit drei Jahren steht Jungmusikkapellmeister Simon Gmeiner an der Spitze der Jugendmusikgruppe aus Alberschwende. Gmeiner hat die Gruppe vor Jahren gegründet. Er ist Musiklehrer an der Musikschule Lustenau und unterrichtet Trompete. Zudem ist er der Bezirkskapellmeister des Blasmusikbezirks Bregenzerwald und Kapellmeister der Musikkapelle Sibratsgfäll. Jugendreferent im MV Alberschwende ist Andreas Sutterlütti.

   Der Landeshauptmann dankte den jungen Musikerinnen und Musikern für ihren Einsatz und überreichte jeweils eine Urkunde und einen Scheck.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang