Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 675; Mittwoch, 21.8.2013 9:00 Uhr

Gesundheit/Bildung/Behindertenhilfe/Bernhard

Neuer Standort für die Kathi-Lampert-Schule

Umzug in den Garnmarkt Götzis – finanzielle Unterstützung aus dem Sozialfonds

Götzis (VLK) – Jeder Umzug ist mit Kosten verbunden – der Sozialfonds hat deshalb eine zusätzliche Förderung für die Kathi-Lampert-Schule in Götzis im Ausmaß von 190.000 Euro beschlossen. Damit kann die Schule die anfallenden Kosten für den Umzug und die Einrichtung neuer Klassen im Garnmarkt finanzieren. "Die Schule ist ein unverzichtbarer Bestandteil für unsere Organisationen, die Menschen mit Benachteiligungen betreuen", sagt Landesrat Christian Bernhard, "Absolventen dieser Schule haben ideale Voraussetzungen für ihre zukünftige Tätigkeit".

Der Umzug startet in diesen Tagen. Die Kathi-Lampert-Schule ist derzeit noch im Vorarlberger Wirtschaftspark untergebracht. Der Umzug in den Garnmarkt Götzis bedeutet auch eine Vertiefung der Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Götzis: Der gemeinsame Auftritt als Bildungsarbeit für Erwachsene führt zu Mieteinsparungen, da die Räumlichkeiten von beiden Einrichtungen gemeinsam genutzt werden – von der VHS Götzis am Abend und der Kathi-Lampert-Schule untertags. "Damit wird eine moderne Schulinfrastruktur geschaffen und den Auszubildenden ein adäquates Lernumfeld geboten", sagt Landesrat Bernhard. 

    Mit einem Tag der offenen Tür am Freitag, 27. und Samstag 28. September eröffnen die Volkshochschule Götzis und die Kathi-Lampert-Schule ihre Tore am neuen Standort "Bildung am Garnmarkt".

Kathi-Lampert-Schule

   
Die Kathi-Lampert-Schule für Sozialbetreuungsberufe bietet die Ausbildung zur Fach-SozialbetreuerIn (zwei Jahre Ausbildung) und zur Diplom-SozialbetreuerIn (drei Jahre Ausbildung) mit den Ausbildungsschwerpunkten Behindertenarbeit und Behindertenbegleitung an. Zudem hat die Schule im September 2012 eine integrative Berufsausbildung für Studierende mit Lernschwierigkeiten begonnen. Damit können zukünftig Menschen mit Behinderung eine sozialberufliche Ausbildung absolvieren, um anschließend ganz normal arbeiten zu gehen.

Die Trägerschaft der Kathi-Lampert-Schule (frühere Lehranstalt für Heilpädagogische Berufe) wurde im Jahre 1990 vom Werk der Frohbotschaft Batschuns übernommen. Die Erhaltung der Schule obliegt dem Land, durch die Trägerschaft vom Werk der Frohbotschaft werden die Personalkosten (Lehrer) vom Bund gedeckt. www.kathi-lampert-schule.at

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang