Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 732; Donnerstag, 12.9.2013 15:20 Uhr

Bildung/Ausbildung/Lehre/Ausbildungszentrum/Schmid

Jugendlichen neue Perspektiven bieten

Überbetriebliches Ausbildungszentrum (ÜAZ) Hohenems offiziell eröffnet

Hohenems (VLK) – Seit Sommer 2013 hat das Überbetriebliche Ausbildungszentrum einen neuen Standort in Hohenems. Bei der offiziellen Eröffnungsfeuer heute (Donnerstag, 12. September) würdigte Landesrätin Greti Schmid die Bedeutung dieser Einrichtung: "Wir wollen der Jugend Perspektiven bieten. Bei der Umsetzung dieses Versprechens ist das Ausbildungszentrum Vorarlberg ein wichtiger und – wie die Zahlen belegen – erfolgreicher Partner."

   Es gehe darum, so die Landesrätin, der Jugend in Vorarlberg das nötige Rüstzeug mit auf den Weg zu geben, das sie in die Lage versetzt, den Herausforderungen der Zukunft mutig und gestaltend zu begegnen. Wie ernst es die Landesregierung damit nimmt, zeigt sich auch an der nach wie vor aufrechten Beschäftigungsgarantie des Landes, mit der sichergestellt ist, dass jedem Jugendlichen, der länger als drei Monate arbeitssuchend vorgemerkt ist, innerhalb der nächsten drei Monate ein Job- oder ein Ausbildungsangebot unterbreitet wird – Schmid: "Bei der Umsetzung dieses Versprechens ist das Ausbildungszentrum Vorarlberg ein wichtiger Partner. Vor Ort wird hervorragende Arbeit geleistet."

Hohe Erfolgsquote

   Das Überbetriebliche Ausbildungszentrum Hohenems bietet rund 50 Jugendlichen, die trotz intensiver Suche nach einer Lehrstelle erfolglos geblieben sind oder eine Lehre abbrechen mussten, eine duale Ausbildung in den Bereichen Tischlerei und Malerei an. Um die Jugendlichen gut auf die Berufsschule vorbereiten zu können, kommen zweimal pro Woche Berufsschullehrer nach Hohenems, um mit den Lehrlingen eine Schulvorbereitung in den verschiedensten Fächern zu machen (angewandte Mathematik, Tischlereitechnik etc.). Die Erfolgsquote ist hoch: Rund 80 Prozent alles Jugendlichen absolvieren die Lehrabschlussprüfung erfolgreich.

   Im zweiten Überbetrieblichen Ausbildungszentrum in Vorarlberg, dem ÜAZ Rankweil, erhalten rund 85 Jugendliche eine duale Ausbildung in den Bereichen Metallbearbeitung und Lagerlogistik. Die Überbetrieblichen Ausbildungszentren werden von Land und AMS finanziert.

Sehr gute Vermittlungsquote

   In den vergangenen Jahren war das Ausbildungszentrum Vorarlberg laut Fördervertrag mit dem Bundessozialamt verpflichtet, einen bestimmten Anteil der Jugendlichen nach Abschluss ihrer Ausbildung auf einen Arbeitsplatz in der Wirtschaft zu vermitteln. Mit über 70 Prozent Vermittlungsquote konnten diese Anforderungen immer weit übererfüllt werden.
www.ausbildungszentrum-vorarlberg.at

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang