Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 24.10.2013 19:30 Uhr

Soziales/Kinderbetreuung/Tagesmütter/Schmid

Flexibles Betreuungsangebot für Eltern

Landesrätin Schmid überreichte Zertifikate an frisch ausgebildete Tagesmütter

Bregenz (VLK) – 23 Frauen haben heuer die Ausbildung zur Tagesmutter abgeschlossen. Am Donnerstag, 24. Oktober 2013, nahmen sie im Bregenzer Siechenhaus ihre Zertifikate und die Gratulation von Landesrätin Greti Schmid entgegen. "Die vielfältigen Betreuungsformen der Vorarlberger Tagesmütter bieten sehr gute Möglichkeiten, flexibel auf den Kinderbetreuungsbedarf der Eltern zu reagieren", sagte Schmid.

Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte haben die Familien vor neue Herausforderungen gestellt. Ein wichtiges Ziel des Landes Vorarlberg ist es, die Eltern zu unterstützen, sodass sie Beruf und Familienleben bestmöglich vereinbaren können. "Besonderen Wert legen wir dabei auf qualitativ gute, verlässliche und flexible Angebote in der Kinderbetreuung. In enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden haben wir diese Angebote kontinuierlich ausgebaut und wollen das auch weiterhin tun", betonte Landesrätin Schmid.

Dazu gehört auch die flächendeckende Betreuungsmöglichkeit durch Tagesmütter. Insgesamt gibt es in Vorarlberg derzeit rund 150 aktive Tagesmütter, die 460 Kinder betreuen. Die Elterntarife sind sozial gestaffelt und werden in Abhängigkeit vom jeweiligen Familieneinkommen berechnet. Die Vorarlberger Tagesmütter gGmbH ist zuständig für die Vermittlung, Begleitung sowie Aus- und Fortbildung von Tagesmüttern.

  Durch die Erweiterung des Tagesmütterkonzeptes durch das Konzept des "Kindernests" können seit 2009 neue Betreuungsplätze mit guten Rahmenbedingungen für die Betreuung von Kleinkindern geschaffen werden. Die Kindernester sind in den Privatwohnungen der Betreuungspersonen eingerichtet und haben mindestens fünf Stunden täglich geöffnet. Sie sind auf die besonderen Bedürfnisse von Kleinkindern ausgerichtet.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang