Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 27.10.2013 13:00 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Wallner

Neues Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Schruns eingeweiht

LH Markus Wallner: "Moderne Ausrüstung stellt professionelle Hilfe im Ernstfall sicher"

Schruns (VLK) – Mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Jodok und einem kleinen Festakt ist am Sonntag (27. Oktober) im Beisein von Landeshauptmann Markus Wallner das moderne, neu angeschaffte Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Schruns eingeweiht und offiziell in Dienst gestellt worden. Damit im Ernstfall Effizienz und rasche Einsatzbereitschaft im Sinne der Menschen gewährleistet werden können, sind unsere Feuerwehrleute auf leistungsfähige Gerätschaften und eine hochwertige Infrastruktur angewiesen, betonte der Landeshauptmann bei der Veranstaltung.

Vom modernen Gerät würden beide Seiten profitieren - jene, die auf Hilfe angewiesen sind ebenso wie die freiwillig tätigen Frauen und Männer, die oft genug auch unter Einsatz des eigenen Lebens für die Sicherheit der Menschen im Land sorgen und eine unverzichtbare Sicherheitsarbeit verrichten, stellte Wallner klar. Die Aufgabe des Landes sehe er darin, in allen Regionen optimale Rahmenbedingungen sicherzustellen. Dieser Verantwortung werde man sich auch weiterhin nach Kräften stellen und ein verlässlicher Partner der Gemeinden und der Feuerwehren bleiben, versicherte Wallner.

Neues Einsatzfahrzeug eingeweiht

Beim neuen Einsatzgefährt der Ortsfeuerwehr Schruns handelt es sich um ein modernes und leistungsfähiges Rüstlöschfahrzeug, das eine komplette Tanklöschausrüstung mit sich führt. Neun Feuerwehrleute (inklusive Fahrer) können transportiert und befördert werden. Das Fahrzeug ist speziell für technische Einsätze konzipiert. Mitgeführt werden damit insbesondere auch Gerätschaften, die zum Beispiel nach schweren Unfällen zum Einsatz kommen. Als technische Stützpunktfeuerwehr deckt die Ortsfeuerwehr nicht nur des Gemeindegebiet von Schruns ab sondern das gesamte Außermontafon. Rund 657.000 Euro wurden in die Anschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges investiert. Davon schultert das Land stattliche 40 Prozent (knapp 263.000 Euro), den Rest trägt die Marktgemeinde. "Mit dem Fahrzeug ist die Ortsfeuerwehr Schruns für kommende Einsätze bestens gerüstet", bekräftigte Wallner.

Im Aktivstand zählt die Ortsfeuerwehr Schruns aktuell rund 80 Mitglieder, darunter auch drei Frauen. In der Schrunser Feuerwehrjugend sind 23 Mädchen und Burschen organisiert. Dazu kommen noch einmal rund 20 Passiv- bzw. Ehrenmitglieder. Die Wehr, die jährlich zwischen 40 und 45 Einsätze bewältigt, wurde im Jahr 1874 gegründet – feiert also im nächsten Jahr (2014) ihr 140-jähriges Bestehen. Allen Mitgliedern der Ortsfeuerwehr mit Kommandant Martin Ganahl an der Spitze dankte der Landeshauptmann abschließend für das Engagement und die hohe Motivation im Dienste der Sicherheit der Menschen im Land.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang