Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 21.11.2013 8:38 Uhr

Gemeinden/Entwicklung/Wallner/Rüdisser

Lustenau: Land trägt nachhaltige Gemeindeentwicklung mit

Zentrum der Marktgemeinde soll aufgewertet werden – LH Wallner: "Gemeinsam Zukunftsfähigkeit gewährleisten"

Lustenau (VLK) – An den Kosten für die Ausarbeitung eines Masterplanes zur Zentrumsentwicklung in der Marktgemeinde Lustenau wird sich das Land finanziell beteiligen. Vor kurzem hat die Landesregierung rund 80.000 Euro in Aussicht gestellt. Ziel ist, den Ortskern attraktiver zu gestalten und mit guten Entwicklungsperspektiven auszustatten. "Die Steigerung der Lebensqualität ist eine Aufgabe, der sich Land und Gemeinden partnerschaftlich stellen", bekräftigen Landeshauptmann Markus Wallner und Raumplanungsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

Für Landeshauptmann Wallner hat die Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinden hohe Priorität: "Die Anforderungen an unsere Kommunen sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. Die Leistungen, die zu erfüllen sind, erweisen sich heute als vielfältiger denn je und lassen sich nur dann im Sinne der Bürgerinnen und Bürger erbringen, wenn an einem Strang gezogen wird", so Wallner. Ein Kernthema dieser Partnerschaft sei die nachhaltige Belebung des öffentlichen Raumes durch zukunftsorientierte Gemeindeentwicklungs- und Regionalplanungskonzepte.

Bei der Zentrumsentwicklung in Lustenau werden die Gemeindebürgerinnen und -bürger über Beteiligungsprozesse aktiv in die Abläufe einbezogen. Dieser Aspekt und das Prinzip der Nachhaltigkeit sind für Raumplanungsreferent Karlheinz Rüdisser entscheidende Kriterien. "Durch Bürgerbeteiligung können die Menschen vor Ort direkten Einfluss auf die Gestaltung ihres unmittelbaren Lebensraumes nehmen und aktiv mitwirken", betont der Landesstatthalter.

Ein Masterplan für Lustenaus Zentrum

Bei einem "Wahrnehmungsspaziergang", an dem engagierte Lustenauerinnen und Lustenauer teilnehmen konnten, wurden bereits neuralgische Punkte aufgespürt, die den Fokus des Masterplanes bilden werden. Über eine Arbeitsgruppe, zwei Bürgerforen und eine öffentliche Abschlussveranstaltung ist der Planungsprozess im gesamten Verlauf an die Bevölkerung rückgekoppelt.

Der Masterplan selbst wird von einem Projektteam unter der Leitung von Marina Hämmerle, der ehemaligen Direktorin des Vorarlberger Architekturinstituts, erarbeitet. Das Team evaluiert die Situation im Lustenauer Ortszentrum aus städtebaulicher, landschaftsräumlicher, verkehrstechnischer und sozialer Perspektive und wird konkrete Entwicklungs- und Umsetzungsempfehlungen präsentieren. Erste Zwischenergebnisse werden für Jänner 2014 erwartet, im Juli 2014 soll das Gesamtkonzept zur allgemeinen Verbesserung der Raumqualität des Lustenauer Zentrums vorliegen.

Infobox

Redakteur/in: Mag. Bernhard Schuh (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang