Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 11.12.2013 8:38 Uhr

Sicherheit/Lawinenwarndienst/Wallner

Lawinenwarndienst liefert täglich aktuelle Informationen

Wichtige Infos für die Sicherheit der Wintersportler unter www.vorarlberg.at/lawine

Bregenz (VLK) – Der Lawinenwarndienst des Landes Vorarlberg wird auch diesen Winter regelmäßig über die Schnee- und Lawinensituation im Lande informieren. Die Fachleute erstellen täglich – nach Einholung umfangreicher schnee- und wetterspezifischer Daten und Informationen aus den Gebirgsregionen des Landes – einen umfassenden Lawinenlagebericht. "Dieses Serviceangebot kann lebensrettend sein und sollte daher insbesondere von den Wintersportlern zu ihrer eigenen Sicherheit genützt werden", appellieren Landeshauptmann Wallner und Landesrat Schwärzler.

Als Basis für seine Berichte fragt der Lawinenwarndienst an mehr als 25 automatischen Messstationen schnee- und wetterspezifische Daten (zum Beispiel Temperatur, Schneehöhen, Windgeschwindigkeit, Windrichtung...) ab. Diese sind im ganzen Land (Gebirgsregionen bis 2400 m) verteilt. Zudem wird der Lawinenwarndienst in den Wintermonaten von sieben Beobachtern unterstützt. Diese liefern täglich zwischen 6.30 Uhr und 7.10 Uhr ihre aktuellen Beobachtungsberichte, unter anderem tägliche Neuschneehöhen, Schneetemperaturen, Windverhältnisse, Einsinktiefen, beobachtete Lawinenabgänge usw. Zudem machen sie eine persönliche Einschätzung der Lawinengefahr aus ihrer Region. Auch andere Informanten – zum Beispiel Mitglieder von Lawinenkommissionen, von Bergbahn-Mitarbeiter oder Berg- und Schiführerführer – sind in Kontakt mit dem Lawinenwarndienst und teilen Besonderheiten aus ihren Regionen und den Tourengebieten mit. Auf Grundlage dieser umfangreichen Informationen werden die Lawinengefahrenstufen entsprechend der fünfteiligen europäischen Gefahrenstufenskala durch den Experten der Landeswarnzentrale festgelegt.

Täglich ab 7.45 Uhr

Der aktuelle tägliche Lawinenlagebericht wird im Regelfall bis 7.45 Uhr auch im Internet unter www.vorarlberg.at/lawine veröffentlicht. In kritischen Situationen erfolgen auch Sonderlageberichte. Über die Infodienste http://infodienste.lwz-vorarlberg.at können die Berichte sowie der vereinfachte SMS-Dienst individuell abonniert werden. Der Bezug ist über Telefax, E-mail oder Internet möglich. Für Smartphones sind die aktuellen Informationen zur Lawinengefahr auch unter www.snowsafe.at über eine Lawinen-App beziehbar. Die Nummer des Telefontonbandes, das rund um die Uhr abrufbar ist, lautet: +43(0)5574 201 1588

Der Bericht der Lawinenwarndienstes ist ab sofort auch in englischer Sprache unter http://warndienste.cnv.at/dibos/lawine_en abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang