Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 17.12.2013 8:43 Uhr

Verkehr/Montafonerbahn/Wallner/Rüdisser

Wallner: "Qualität im Nahverkehr wird laufend verbessert"

Land stellt für Montafonerbahn 2013 knapp 730.000 Euro zur Verfügung

Bregenz (VLK) – Die traditionsreiche Montafonerbahn zwischen Schruns und Bludenz wird heuer vom Land mit knapp 730.000 Euro unterstützt, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Verkehrsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. "Für die Attraktivität des ländlichen Raumes ist ein gut ausgebauter öffentlicher Nahverkehr von grundlegender Bedeutung", sind sich Wallner und Rüdisser einig.

Im vergangenen Jahr hat die Montafonerbahn über 1,9 Millionen Fahrgäste und damit durchschnittlich mehr als 5200 Personen pro Tag befördert. Das entspricht einem Plus von über fünf Prozent gegenüber dem Jahr davor. 2007 verzeichnete die Bahn noch rund 1,2 Millionen Passagiere. Die vom Land zugesagte Unterstützung fließt in die Sicherung und Verbesserung des Bahnbetriebs. Bis Ende 2014 wird sich der Beitrag des Landes für die zurückliegenden zehn Jahre auf rund 7,2 Millionen Euro belaufen. "Die Maßnahmen kommen unmittelbar den Menschen in der Region zugute. Die Fahrgäste, unter ihnen viele Pendler, verfügen damit über eine sichere, komfortable und umweltfreundliche Alternative", betont Landeshauptmann Wallner.

Landesstatthalter Rüdisser erklärt: "Mobilität ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Der Erfolg Vorarlbergs in gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Hinsicht hängt sehr stark von einer funktionierenden und modernen Infrastruktur im öffentlichen Verkehr ab." Die Montafonerbahn habe nicht nur als Verkehrsmittel und als Arbeitgeber in der Region einen hohen Stellenwert, sondern wirke sich auch auf den Tourismus belebend aus, so Rüdisser.

Regionales Verkehrsmittel mit Tradition

Bertram Luger, Vorstandsdirektor der Montafonerbahn AG, hebt die regionale Bedeutung der Bahnlinie hervor: "Wir sind uns als Unternehmen der regionalen Verantwortung bewusst und investieren laufend in die Verbesserung unseres Angebots. Die erfreuliche Entwicklung der letzten Jahre ist das Ergebnis einer anhaltenden Qualitätsoffensive."

Die Montafonerbahn ist seit 1905 zwischen Schruns und Bludenz unterwegs und war somit die erste elektrisch betriebene normalspurige Eisenbahn der österreichisch-ungarischen Monarchie. Die 1904 gegründete Montafonerbahn AG ist heute nicht nur im Personen- und Güterverkehr, sondern auch in den Bereichen Energie, Handel und Media aktiv. Der Gemeindeverband Stand Montafon ist mit 54,5 Prozent Hauptaktionär der Gesellschaft, das Land Vorarlberg und die Vorarlberger Illwerke AG sind mit jeweils über elf Prozent beteiligt.

Infobox

Redakteur/in: Mag. Bernhard Schuh (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang