Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 28.12.2013 10:00 Uhr

Förderung/Musikheime/Sonderegger

Musik in Vorarlberg: Land macht sich stark für gute Infrastruktur

Beiträge für Aus- und Neubau sowie Sanierung von Musikheimen – LR Sonderegger: "Unsere Musikvereine und Chöre sind wichtige Stützen im Gemeinschaftsleben"

Bregenz (VLK) – Seit mehr als 20 Jahren werden von Landesseite Neu- bzw. Ausbauprojekte sowie Sanierungen von Musikheimen finanziell gefördert. Gemeinden und insbesondere Musikvereine und Chöre profitieren von der Unterstützungsleistung. Die Höhe der Förderungen bewegt sich zwischen 10 und 25 Prozent der ausgewiesenen und anerkannten Projektkosten. Allein heuer sind mehr als 84.000 Euro bewilligt worden, informiert Kulturlandesrat Harald Sonderegger.

"Eine gute Infrastruktur ist Grundvoraussetzung dafür, dass unsere Chöre, Musikvereine und Blasmusikkapellen auch in Zukunft ihren unverzichtbaren Beitrag zum kulturellen Leben im Land leisten können", erläutert Sonderegger die Intention hinter diesen Landesbeiträgen. Vor kurzem hat die Landesregierung die Laufzeit der entsprechenden Förderungsrichtlinie um ein weiteres Jahr bis Ende 2014 verlängert. Die gewährten Beiträge in diesem Jahr sind unter anderem für den Chorproberaum im Schulzentrum Oberau in Feldkirch, für das Musikheim im neuen Gemeinschaftshaus Vorkloster in Bregenz oder für die Errichtung des Chorproberaumes im Haus der Begegnung der Pfarre Frastanz eingesetzt worden.

Starkes Engagement des Landes

Seit 2006 hat das Land mehr als 860.000 Euro in die Musikheim-Infrastruktur investiert. Das Geld sei sehr gut angelegt, bekräftigt Kulturlandesrat Sonderegger: "In unseren Chören, Kapellen, Orchestern, Ensembles und Gruppen bieten sich sinnvolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und des Miteinanders. Kinder und Jugendliche üben in der Gemeinschaft der Musizierenden generationsübergreifend Tugenden wie Zusammenhalt, respektvollen Umgang und Teamfähigkeit ein", sagt Sonderegger. Der Umstand, dass es in Vorarlberg gut gelinge, Kinder und Jugendliche in großer Zahl für das gemeinsame Singen und Musizieren zu gewinnen, ist für den Landesrat eine schöne Bestätigung für die hervorragende Arbeit, die in den Musikvereinen und Chören des Landes geleistet wird.

Infobox

Redakteur/in: Mag. Bernhard Schuh (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang