Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 13.1.2014 8:33 Uhr

Politik/Lehrgang/Frauen

Grenzüberschreitende Politiklehrgänge für Frauen

Fit für die Politik – bisher mehr als 200 Teilnehmerinnen

Bregenz/Vaduz (VLK) – Das Wissen um das politische System in Vorarlberg und Liechtenstein, die Einführung in politische Strukturen, Konfliktmanagement, Rhetorik und ein Medientraining stehen im Mittelpunkt des grenzüberschreitenden "Politiklehrganges für Frauen". Insgesamt 214 Frauen (81 Liechtensteinerinnen und 133 Vorarlbergerinnen) diesen Lehrgang in den letzten zehn Jahren erfolgreich absolviert.

"Der Lehrgang mit seinen verschiedenen Themen ist ein Startwerkzeug für Frauen, die in der Öffentlichkeit oder Politik tätig sein wollen", sagt Landesrätin Greti Schmid: "Durch Information über Gemeinderecht, Budget, Konfliktmanagement und Übungen in Rhetorik wird zusätzliche Kompetenz vermittelt." Mit dem Start des ersten  "Politiklehrganges für Frauen" im Jahre 2003 setzten das Referat für Frauen und Gleichstellung in Vorarlberg und die Stabsstelle für Chancengleichheit in Liechtenstein eine wichtige Initiative, um Frauen zu ermutigen, ihre Anliegen und ihr Potenziale in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit einzubringen. Im Mittelpunkt des Lehrganges steht die Vermittlung von Fachwissen und praktischen Erfahrungen für ein gesellschaftspolitisches Engagement.

In allen Bereichen im politischen Leben aber auch im wirtschaftlichen Leben steigt die Beteiligung der Frauen.  Der Anteil der Frauen im EU Parlament erhöhte sich nach der Wahl 2009 von 31  auf nun 35 Prozent. Von den österreichischen Landtagen hat Vorarlberg mit 33 Prozent einen mit den höchsten Frauenanteilen. Der Frauenanteil in den Gemeindevertretungen ist mit 21 Prozent niedriger als in den Landtagen oder im Nationalrat. Von den 96 Vorarlberger Gemeinden haben inzwischen sechs eine Bürgermeisterin (6,25 Prozent). Österreichweit liegt der Anteil der Bürgermeisterinnen nur bei fünf Prozent.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang