Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 30.1.2014 19:00 Uhr

Soziales/Pflege/Ausbildung/Schmid

Pflegebereich braucht qualifizierte Führungskräfte

Landesrätin Schmid gratulierte zum erfolgreichen Abschluss des 2. "Pflegemanagement"-Universitätskurses

Bregenz (VLK) – 22 diplomierte Fachkräfte aus dem gehobenen Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege haben den Universitätskurs "Pflegemanagement" erfolgreich abgeschlossen und damit die Qualifikation für die Leitung von Stationen, Organisations- und Funktionseinheiten erworben. Landesrätin Greti Schmid und Univ.-Prof. Gerald Schöpfer überreichten den Absolventinnen und Absolventen am Donnerstag, 30. Jänner 2014, im Landhaus die Zertifikate und gratulierten zum Kurserfolg.

Die Herausforderungen im Pflegeberuf sind vielfältig und nehmen weiter zu, daher ist es wichtig auch in Zukunft eine gute und verlässliche Versorgung im Pflegebereich zu gewährleisten, betonte Landesrätin Schmid: "Immer mehr Menschen werden immer älter, somit nimmt auch die Zahl der Pflegebedürftigen zu, die Ressourcen im Gesundheits- und Pflegewesen sind aber begrenzt. Damit steigen auch die Anforderungen an Pflegefachkräfte in leitenden Positionen." Die Ausbildung im Rahmen des Uni-Lehrgangs für Pflegemanagement sei eine hervorragende Grundlage zur Bewältigung der verantwortungsvollen Aufgaben.

Der dreisemestrige Lehrgang vermittelt auch betriebswirtschaftliche und ökologische Grundsätze und zeigt Wege auf, um Krisen frühzeitig zu erkennen und erfolgreich zu bearbeiten. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen damit über eine umfassende Qualifizierung, die wesentlich zur Sicherung der Betreuungs- und Pflegequalität beiträgt. Darüber hinaus haben sie nun die Möglichkeit, in weiterer Folge den "Master of Science" im Pflegemanagement der gehobenen Führungsebene zu erwerben.

Die Studierenden vertieften ihre Führungs- und Teamkompetenzen und qualifizierten sich für Leitungsaufgaben in der mittleren Führungsebene. "Seminare zum Verhandlungs- und Konflikttraining und zu ethischem Führungshandeln förderten auch die Persönlichkeitsentwicklung", so Andrea Plut-Sauer von der connexia. Im Praxismodul und in der Abschlussarbeit bearbeiteten die Studierenden konkrete Projekte mit starkem Praxisbezug, die sie auch auf hohem Niveau reflektierten und präsentierten.

Factbox

- Der Universitätskurs "Case- und Care-Management mit integriertem Mittleren Pflegemanagement" wird von der connexia – Gesellschaft für Gesundheit und Pflege in Kooperation mit der Karl-Franzens-Universität Graz (Uni for Life GmbH) veranstaltet.
- Der Universitätskurs dauert drei Semester und umfasst 660 Unterrichtseinheiten Theorie und 120 Praktikumsstunden.
- Die Studierenden sind diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen.

Kontakt: Andrea Plut-Sauer, connexia – Gesellschaft für Gesundheit und Pflege, Telefon 05574/48787-20, E-Mail andrea.plut-sauer@connexia.at.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang