Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 1.2.2014 9:00 Uhr

Finanzen/Bildung/Gemeinden/Wallner/Schmid

Geld vom Land für Kinder- und Schülerbetreuung in Gemeinden

Zusätzlich mehr als 345.000 Euro freigegeben – LH Wallner: "Kontinuierlicher Ausbau des Angebots ist ein gemeinsames Anliegen von Land und Gemeinden"

Bregenz (VLK) – Die Vorarlberger Landesregierung hat kürzlich die Auszahlung von zusätzlichen Fördergeldern für die 2012 angefallenen Personalkosten im Bereich Kinder- und Schülerbetreuung in den Gemeinden genehmigt. 51 Kommunen werden von der zusätzlichen Unterstützung in Höhe von insgesamt mehr als 345.000 Euro profitieren, geben Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Greti Schmid bekannt. "Der kontinuierliche Ausbau des Betreuungsangebotes ist ein gemeinsames Anliegen von Land und Gemeinden", betont Landeshauptmann Wallner. 2014 werden für Kindergärten bzw. Kinder- und Schülerbetreuung insgesamt rund 47,6 Millionen Euro aufgewendet.

   Das vergangene Jahr hat in Vorarlberg erneut beachtliche Steigerungen bei den Kinder- und Schülerbetreuungszahlen gebracht. 4.881 Kinder hatten einen Platz in Spielgruppen, (Klein)Kinderbetreuungen oder bei Tagesmüttern, für 9.371 Schulkinder gab es eine Schülerbetreuung. Allein im Zeitraum von 2008 bis 2012 sind die Landeszuschüsse für familienergänzende Kinder- und Schülerbetreuung um 127 Prozent gestiegen. Neben den klassischen Betreuungseinrichtungen sind neue Modelle entstanden, z.B. Kinderhäuser mit altersgemischten Gruppen, Einrichtungen mit besonderen Schwerpunkten, die Betreuung von jüngeren Kindern, gemeindeübergreifende und betriebliche Betreuungseinrichtungen. "Qualitativ gute, verlässliche und flexible Angebote sind gefragt, um Familien mit Kindern die bestmögliche Unterstützung und Entlastung zu bieten", erklärt Landesrätin Schmid.

   Im Oktober 2012 wurde vom Land die Personalkostenförderung für die Kinderbetreuungseinrichtungen und die Schülerbetreuung von 50 auf 60 Prozent (wie im Kindergarten) angehoben. "Eine wichtige Verbesserung", wie Wallner betont. Seit 2007 hat das Land die Ausgaben für Kindergärten und Kinder- und Schülerbetreuungsangebote von jährlich 20,6 auf 44,8 Millionen Euro im Jahr 2013 gesteigert. Für 2014 sind in Summe rund 47,6 Millionen Euro veranschlagt.

   Die Höhe der Landesförderung zum Personalaufwand für Kinder- und Schülerbetreuung in den Gemeinden berechnet sich nach der Finanzkraft, der jeweiligen Einwohnerzahl und den Personalausgaben für Kinder- und Schülerbetreuung. "Die 2012 verbesserten Richtlinien unterstützen unsere Gemeinden noch stärker in der Weiterentwicklung eines konsequent am Bedarf der Eltern ausgerichteten Kinderbetreuungsangebotes in Vorarlberg", bekräftigt Landeshauptmann Wallner abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang