Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 11.2.2014 9:14 Uhr

Regionen/Walgau/Wallner/Rüdisser

Gemeindekooperation wird von Landesseite kräftig unterstützt

148.000 Euro für Regio Im Walgau freigegeben – LH Wallner und LSth. Rüdisser: "Starke Partnerschaft zum Vorteil der Bevölkerung"

Bregenz/Nenzing (VLK) – Die aus dem Regionalentwicklungsprozess Im Walgau im Herbst 2011 hervorgegangene Regio Im Walgau wird heuer von Landesseite mit einem Basisbetrag von 148.000 Euro unterstützt, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Die 14 in der Regio kooperierenden Gemeinden haben erst kürzlich ihre Zusammenarbeit im Bereich Freizeit, Erholung und Kultur vertraglich weiter vertieft. "Sich bietende Zukunftschancen werden in starker Partnerschaft genützt", freuen sich Wallner und Rüdisser.

Im Blickpunkt der Regio Im Walgau stehen alle wichtigen Kernthemen, die unmittelbar mit der Lebensqualität vor Ort zusammenhängen - angefangen von der Raumplanung, über die Verkehrsinfrastruktur, die Nahversorgung, Sport, Generationen bis hin zur Kultur. In den 14 Partnergemeinden Bludesch, Bürs, Düns, Dünserberg, Frastanz, Göfis, Ludesch, Nenzing, Nüziders, Röns, Satteins, Schlins, Schnifis und Thüringen leben etwa 37.500 Menschen. Die Städte Feldkirch und Bludenz und die Gemeinden Lorüns, Stallehr, Bürserberg, Brand und Thüringerberg gehören der Regio als außerordentliche Mitglieder an. Hinter der verstärkten Zusammenarbeit steht das Ziel, den aktuellen und künftigen Herausforderungen gemeinsam mit zukunftsorientierten Lösungen zu begegnen.

"Der Regio Im Walgau ist bereits bei ihrer Gründung zugesichert worden, dass das Land ein verlässlicher und starker Partner sein wird", erklärt Landeshauptmann Wallner. Der Regio-Gründung ging ein dreijähriger Entwicklungsprozess voraus. Schon diese Pilotphase wurde von Landesseite engagiert sowohl personell wie finanziell betreut. Pro Einwohnerin bzw. pro Einwohner beteiligen sich die Gemeinden mit Vollmitgliedschaft nun mit fünf Euro jährlich am Aufbau der gemeinsamen Organisationsstrukturen.

  
Erst kürzlich haben die 14 beteiligten Gemeinden die Errichtung einer Walgau-Freizeit-Infrastruktur GmbH vertraglich vereinbart. Die notwendige Sanierung des Walgaubades in Nenzing wird dadurch gemeinsam gestemmt. Dessen Betrieb ebenso wie der Betrieb der beiden Bäder Untere Au und Felsenau in Frastanz erfolgt künftig ebenfalls partnerschaftlich. Zusätzliche Informationen sind im Internet unter http://www.imwalgau.at/ abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang