Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 25.3.2014 9:03 Uhr

Wirtschaft/Regionen/Wallner

Vorarlberg: Attraktiver Lebensraum und starker Wirtschaftsstandort

Landeshauptmann Markus Wallner besuchte im Rahmen eines Regionentages mehrere Unternehmen im Bezirk Feldkirch

Feldkirch/Rankweil (VLK) – Anlässlich eines Regionaltages im Bezirk Feldkirch wurden von den Mitgliedern der Vorarlberger Landesregierung zu Wochenbeginn mehrere Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen in der Region besichtigt. Landeshauptmann Markus Wallner besuchte in Feldkirch die Vorarlberg Milch eGen. In Rankweil stattete er einer Filiale der Versluis Restaurant GmbH sowie der Kabel-TV Lampert GmbH & Co KG Besuche ab.

Betriebsbesuch Vorarlberg Milch .

Bei Vorarlberg Milch wurde der Landeshauptmann von Obmann Reinhard Summer und Geschäftsführer Raimund Wachter begrüßt. Der Genossenschaft gehören knapp 550 Landwirte vom Bodensee bis zum Arlberg an. Sie lieferten im letzten Jahr rund 60 Millionen Kilogramm Milch an, die ausschließlich in Feldkirch verarbeitet wurden. Der Jahresumsatz liegt aktuell bei ca. 50 Millionen Euro. Neben dem Vorarlberger Markt wird ein Viertel der Erzeugnisse ins Ausland exportiert, vornehmlich nach Deutschland, in die Benelux-Staaten und nach Italien. Vorarlberg Milch beschäftigt insgesamt 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter zehn Lehrlinge. Mit der Marke "Ländle Milch" besitzt die Vorarlberg Milch die beliebteste und bekannteste Marke in Vorarlberg und sorgt dafür, dass die Vorarlberger Landwirtschaft beim Konsumenten sichtbar ist.

  
Landeshauptmann Markus Wallner hob beim Rundgang die Bedeutung der Genossenschaft für das Land hervor: "Als Verarbeiter und Vermarkter kommt der Vorarlberg Milch auch bei der Umsetzung der Landwirtschaftsstrategie 2020 'Ökoland Vorarlberg – regional und fair' eine wichtige Rolle zu. Mit der Strategie wird die Verantwortung für unsere Bäuerinnen, Bauern und Bergbauern sowie die Mitwelt im ländlichen Raum in die eigene Hand genommen. Statt auf gute Ideen und Geld aus Brüssel oder Wien zu warten, werden von Vorarlberg selbst Taten gesetzt".

Besuche in Rankweil

  
In Rankweil wurde Landeshauptmann Wallner von Vorarlbergs größtem Gastronomen, Loek Versluis, durch die im Oktober wiedereröffnete McDonald's-Filiale geführt. Am Standort, in den mehr als 3,7 Millionen Euro investiert wurden, sind rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. In allen vier McDonald's-Restaurants, die von Versluis im Land betrieben werden, arbeiten insgesamt 277 Menschen. Aktuell absolvieren zudem sieben Lehrlinge eine qualifizierte Ausbildung. Der Lehrlingsausbildung räumt Versluis einen hohen Stellenwert ein. Seit drei Jahren trägt die Versluis Restaurant GmbH das Prädikat "Ausgezeichneter Lehrbetrieb". Zudem wurde dem Unternehmen heuer Mitte Jänner zum fünften Mal das Gütesiegel "Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb" verliehen. Der Umsatz der Restaurants in Bürs, Rankweil, Hohenems und Dornbirn lag 2013 bei 16,5 Millionen Euro, ein Plus gegenüber 2012 um 2,5 Prozent.
  
  
Bei Kabel-TV Lampert GmbH & Co KG wurde Wallner von Geschäftsführerin Karoline Lampert begrüßt. Von ihr wird das Unternehmen seit 2003 in bereits dritter Generation geleitet. Kabel-TV Lampert bietet vielfältigste Lösungen im Bereich Fernsehen, Internet und Telefonie. Als verlässlicher Anbieter, der fest in der Region verankert und mit ihr verbunden ist, liefert Lampert über 330 digitale Programme und die meisten freien HDTV-Sender in Österreich. Mit schneller Glasfasertechnologie bietet Lampert seinen Kundinnen und Kunden im gesamten Versorgungsgebiet zwischen Feldkirch und Bludenz guten Service mit hohem Komfort. Lampert hat darüber hinaus auch einen eigenen TV-Sender, der regionale Programminhalte für die Menschen in der Region anbietet. Mit RTV Vorarlberg kooperiert das Unternehmen mit der Vorarlberger Wirtschaft und den Kommunen. Aktuell sind im Familienbetrieb 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang