Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 11.4.2014 9:14 Uhr

Wasser/Umwelt/Wallner/Schwärzler

Weitere Investitionen zur Sicherung von Siedlungen und Verkehrswegen

Land gibt für zwei Schutzprojekte mehr als 673.000 Euro frei – LH Wallner und LR Schwärzler: "Wichtige Investitionen in den Lebensraum"

Bartholomäberg/Doren (VLK) – Eine enge Zusammenarbeit von Land und Gemeinden ist für einen bestmöglichen Schutz des Lebensraumes vor Naturgewalten unerlässlich. Die Landesregierung gab vor kurzem mehr als 673.000 Euro für zwei weitere Projekte zur Wildbach- und Lawinenverbauung frei. "Der Schutz von Siedlungen und Straßen vor Abrutschungen, Überschwemmungen oder Steinschlag stellt eine wichtige Investition in den Lebensraum dar", betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Umweltlandesrat Erich Schwärzler.

Das größere der beiden Projekte wird in Bartholomäberg verwirklicht. Vom "Litzbach" in Richtung "Höllweg" kommt es zu einem Gerinneausbau. Mit der Maßnahme soll die Gefahr, die von Hangrutschungen und Hochwasser ausgeht, reduziert werden. Ziel ist der Schutz des unmittelbaren Siedlungsraumes, der Landesstraße und der Güterwege sowie des Ortskerns von Schruns. Dieser wäre bei einer Hangrutschung in die Litz von Überschwemmung bedroht.

  
In Doren wird an der Landesstraße L 20 (Parzelle Stein) ein Steinschlagschutznetz angebracht. Geschützt werden dadurch mehrere Wohnhäuser sowie die Landesstraße. "Sicherheit ist eine wichtige Voraussetzung für die Lebensqualität in einer Region", unterstreicht der Landeshauptmann die absolute Notwendigkeit dieser Unterstützung. Gerade für kleinere Gemeinden stellen die Kosten für Schutzbauten eine erhebliche Belastung dar. Diese unverzichtbaren Maßnahmen dürften nicht am Finanziellen scheitern, sagt Umwelt- und Sicherheitslandesrat Schwärzler. Das Land werde weiterhin seine Verantwortung wahrnehmen und der Bevölkerung und den Urlaubsgästen auch in Zukunft ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleisten, versichern Wallner und Schwärzler.

Infobox

Redakteur/in: Marisa König (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang