Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 21.4.2014 9:00 Uhr

Verkehr/Bahninfrastruktur/Wallner/Rüdisser

Weitere 1,6 Millionen Euro für Bahnstrecke Lauterach - St. Margrethen

Land leistet sechste Teilzahlung – LH Wallner und LSth. Rüdisser: "Bus und Bahn sind starke Alternative zum Auto"

Lauterach/St. Margrethen/Bregenz (VLK) – Für den Ausbau des auf Vorarlberger Seite gelegenen Abschnittes der Eisenbahnstrecke zwischen Lauterach und St. Margrethen hat die Landesregierung kürzlich einen Betrag von mehr als 1,6 Millionen Euro zur Auszahlung freigegeben. "Attraktive Angebote im öffentlichen Verkehr tragen zur Verankerung eines nachhaltigen Mobilitätsverhaltens bei", betonen Landeshauptmann Markus Wallner und Verkehrsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

   Die rund 1,6 Millionen Euro fließen in den zweiten Bauabschnitt des Streckenausbaus Lauterach-St. Margrethen. Der erste Abschnitt zwischen Lustenau und St. Margrethen mit der neuen Rheinbrücke wurde 2013 fertiggestellt. Für das Gesamtprojekt wurden von Landesseite bisher 6,4 Millionen Euro überwiesen, nun erfolgt die Auszahlung der sechsten Rate.

Investition in Lebens- und Standortqualität

   "Je hochwertiger die Infrastruktur ausgebaut und je besser das Angebot entwickelt ist, umso mehr Menschen werden sich im Alltag für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel entscheiden", sagt Landeshauptmann Wallner und ergänzt: "Der Faktor Mobilität hat für die Lebensqualität einer Region große Bedeutung." Deshalb werde auch bei überregionalen Projekten ein besonderes Augenmerk auf nahverkehrsgerechten Infrastrukturausbau gelegt.

   Laut Landesstatthalter Rüdisser profitieren Bevölkerung und Vorarlberger Wirtschaft gleichermaßen von den Investitionen in die öffentliche Infrastruktur. Rüdisser: "Die Verkehrswege sind die Lebensadern der Wirtschaft. Durch ein leistungsfähiges Schienennetz wird gewährleistet, dass Vorarlbergs exportorientierte Unternehmen schnell und sicher an ihre Kunden liefern können." Neben der Infrastruktur wird auch das Angebot im Regionalverkehr schrittweise ausgebaut. "Bereits heute verfügt Vorarlberg im öffentlichen Verkehr über ein Angebot, wie es sonst nur in wenigen großen Städten bundesweit gegeben ist", sagt Verkehrsreferent Landesstatthalter Rüdisser. Der Regionalverkehr auf der Schiene wird vom Bund und vom Land gemeinsam finanziert.

Investition auch in Bahnstrecke Feldkirch - Buchs

   Von Landesseite wurde zudem für die Planungen zum Ausbau der Bahninfrastruktur zwischen Feldkirch und Buchs in fünfter Rate ein Betrag von rund 51.000 Euro bewilligt. Bis heute hat die Landesregierung mehr als 376.000 Euro für dieses Projekt zur Verfügung gestellt.

Infobox

Redakteur/in: Mag. Bernhard Schuh (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang