Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 27.4.2014 9:00 Uhr

Finanzen/Gemeinden/Musikschulen/Wallner/Sonderegger

Wallner: "Flächendeckende musikpädagogische Angebote sicherstellen"

Land refundiert Musikschulen Fahrtkosten- und Fahrtzeitvergütungen von rund 300.000 Euro

Bregenz (VLK) – Zusätzlich zu den Musikschulaufwendungen an die Gemeinden refundiert das Land heuer neun Musikschulen die 2013 angefallenen Fahrtkosten- und Fahrtzeitvergütungen für jene Lehrpersonen, die Schülerinnen und Schüler in anderen Sprengelgemeinden unterrichtet haben. Vor kurzem hat die Landesregierung dafür rund 300.000 Euro bereitgestellt, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Kulturlandesrat Harald Sonderegger.

   Die hohen Aufwendungen des Landes für das Musikschulwesen stellen sicher, dass es in Vorarlberg auch in Zukunft ein flächendeckendes und qualitativ hochwertiges musikpädagogisches Bildungsangebot gibt, betont der Landeshauptmann: "Alle Kinder und Jugendlichen, die ein Instrument erlernen wollen, sollen einen einfachen Zugang zu professionellen Strukturen haben". 

   Von den 18 Vorarlberger Musikschulen erhalten folgende neun Musikschulen diese Vergütung: Am Hofsteig, Bludenz, Blumenegg/Großes Walsertal, Bregenzerwald, Klostertal. Leiblachtal, Rankweil, tonart Mittleres Rheintal und Walgau. Insgesamt wurden im Jahr 2013 von den Lehrpersonen über 482.000 Kilometer zurückgelegt.

Bekenntnis zu musischer Ausbildung

   Von Seiten des Landes sind in den vergangenen zehn Jahren etwa 70 Millionen Euro in den Musikschulbereich investiert worden. Hinzu kommen die Beiträge der Gemeinden. Durch diesen Schulterschluss konnte sich in Vorarlberg ein Musikschulwesen herausbilden, das auch international einen sehr hohen Entwicklungsgrad aufweist, sagt Kulturlandesrat Sonderegger. In den 18 Vorarlberger Musikschulen werden insgesamt über 14.000 Schülerinnen und Schüler von mehr als 500 Lehrpersonen unterrichtet. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in Vorarlberg ein Instrument erlernen, liegt weit über dem österreichischen Schnitt. "Man kann gar nicht oft genug darauf hinweisen, welche Bereicherung Musikschulen für das gesellschaftliche Leben in den Gemeinden darstellen und was für ein wertvoller Beitrag zur persönlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen geleistet wird", ist Sonderegger überzeugt.

Infobox

Redakteur/in: Marisa König (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang