Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 13.5.2014 13:34 Uhr

Politik/Bürgerräte/Wallner

Bürgerräte bewegen die Landespolitik

LH Wallner: Bewährtes Instrument der Bürgerbeteiligung wird fortgesetzt

Bregenz (VLK) – Seit 2006 wurden in Vorarlberg 32 Bürgerräte auf Gemeindeebene, in Regionen, aber auch landesweit durchgeführt. "Diese Methode bewährt sich. Wir haben zahlreiche Anregungen aus den Bürgerräten in die Arbeit des Landes aufgenommen", zog Landeshauptmann Wallner im Pressefoyer am Dienstag, 13. Mai 2014, eine positive Zwischenbilanz. Das Modell werde auch in den kommenden Jahren fortgesetzt und weiterentwickelt.

LH Markus Wallner . Manfred Hellrigl . Kurt Gächter . Bürgerräte bewegen die Landespolitik .

Die Ergebnisse, die aus den Bürgerräten hervorgehen, seien wertvoll und sehr brauchbar, sagte Wallner: "Es überwiegen konstruktive Vorschläge, wesentliche Dinge werden benannt, durchaus selbstkritisch, realistisch und eigenverantwortlich." Einige Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch die bisher veranstalteten Bürgerräte. Dazu gehören leistbares Leben und leistbares Wohnen, Fragen der Kinder- und Familienfreundlichkeit, die enorme Bedeutung von Bildung für Lebensqualität und Wohlstand sowie der Umgang mit Umwelt und Ressourcen.

   Wallner nannte eine Reihe politischer Maßnahmen und Initiativen in Vorarlberg, wo Anregungen aus Bürgerräten aufgegriffen wurden bzw. die sich mit deren Ergebnissen decken. Dazu zählen u.a. die Kampagne "Bildung bringt´s" und das Forschungsprojekt zur Schule der 10- bis 14-Jährigen, die Landesstrategien Ökoland Vorarlberg und Energieautonomie 2050, aber auch die Erhöhung des Familienzuschusses insbesondere für Alleinerziehende und kinderreiche Familien.

  
Der Leiter des Büros für Zukunftsfragen, Manfred Hellrigl, sagte, die beteiligten Bürgerinnen und Bürger seien durchwegs begeistert über die Möglichkeit, sich in gesellschaftspolitischen Fragestellungen einbringen zu können. Die Bürgerräte seien ein geeigneter Weg, um der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken.

  
Stellvertretend für die mehr als 400 Bürgerinnen und Bürger, die an den bisherigen Bürgerräten teilgenommen haben, schilderte Kurt Gächter seine Erfahrungen. Überraschend und erfreulich zugleich war für ihn die besondere Atmosphäre , das die Veranstaltung geprägt habe. Menschen aller Altersgruppen und unterschiedlicher Herkunft – vom Studenten bis zum Wirtschaftsvertreter haben konstruktive Diskussionsbeiträge eingebracht und dabei Meinungsvielfalt als Bereicherung erlebt.  

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)




TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang