Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 16.5.2014 19:30 Uhr

Sport/Würdigung/Wallner/Mennel

Ehrenring für Nadine Wallner nach zweitem Freeride-Weltmeistertitel

LH Wallner und LR Mennel würdigten die großartige sportliche Leistung der jungen Vorarlberger Athletin

Klösterle (VLK) – Einen großen Empfang hat es am Freitagabend (16. Mai) beim Gemeindezentrum in Klösterle am Arlberg für Nadine Wallner gegeben, die nach 2013 in der abgelaufenen Saison zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Freeride-WM-Titel gewinnen konnte. Klösterles Bürgermeister Dietmar Tschohl überreichte der jungen Ausnahmeathletin als Zeichen der Anerkennung den Ehrenring der Gemeinde. Die Glückwünsche sowie den Dank des Landes überbrachten Landeshauptmann Markus Wallner und Sportlandesrätin Bernadette Mennel.

Die herausragende sportliche Leistung, hintereinander gleich zwei Weltmeistertitel nach Vorarlberg zu holen, verdiene allerhöchsten Respekt, sagte der Landeshauptmann bei der Veranstaltung. Zugleich drückte er der sympathischen und stets bescheidenen Sportlerin seine Wertschätzung aus. "Nicht nur die Erfolge sondern vor allem auch deine bemerkenswerte Einstellung machen dich für viele Kinder und Jugendliche in Vorarlberg zu einem starken Vorbild", strich Wallner hervor.

   Bei einem Filmdreh hatte sich die Freeriderin Ende April sehr schwer verletzt. Aktuell arbeitet sie an ihrem sportlichen Comeback. Um ganz vorne in der Weltspitze mithalten zu können, müssten viele Eigenschaften zusammenkommen, führte die Landesrätin aus: "Es braucht jede Menge Disziplin, Ausdauer und Hartnäckigkeit, einen festen Charakter und Willen sowie viel Talent und Begabung. Nur damit lassen sich so außergewöhnliche Leistungen erzielen". Der Landeshauptmann und die Sportlandesrätin wünschten der Freeriderin eine rasche Genesung und ein baldiges erfolgreiches Comeback. Vor einem Jahr haben Wallner und Mennel der Extremsportlerin das Goldene Sportehrenzeichen des Landes überreicht.

  
Musikalisch umrahmt wurde der Empfang, der von Bürgermeister Dietmar Tschohl und dem Ski-Club Arlberg (SCA) organisiert worden war, von der Harmoniemusik Klösterle am Arlberg. Für einen würdigen Rahmen sorgten zudem Fahnenabordnungen der Vereine der Kommune und des Ski-Clubs.

  
Schifahren erlernte die 23-jährige Klostertalerin im Alter von drei Jahren. Ihren Vater, einen erfahrenen Bergführer, begleitete sie sehr früh bei seinen Touren in den Bergen. Die sportliche Laufbahn startete Wallner zunächst als Skirennläuferin, später absolvierte sie erfolgreich die staatliche Skilehrer-und Skiführerausbildung und wechselte auf die Lehrerseite. Im Winter 2011/12 startete sie ihre zweite Karriere als Rennläuferin. Mit einem ausgezeichneten dritten Platz bei der Qualifier Tour im Vorjahr qualifizierte sich Wallner schließlich für die Freeride World Tour 2013. Bei ihrer Freeride Pro-Tour Premiere krönte sie sich gleich im ersten Anlauf zur Weltmeisterin. Eine Saison später hat Wallner ihre Topform mit dem zweiten Weltmeistertitel bestätigt.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang