Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 23.5.2014 11:00 Uhr

Politik/Landtag/Gemeinden/Nußbaumer

"Der Zusammenhalt der Bevölkerung in Au ist beispielhaft"

Landtagspräsidentin Nußbaumer auf Gemeindebesuch im Bregenzerwald

Au (VLK) – Im Rahmen ihres Besuchs in Au informierte sich Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer über die aktuelle Lage der Zimmerei Helmut Feuerstein, deren Produktionshalle im April einem Feuer zum Opfer fiel, und besichtigte den Installationsbetrieb Beer. Neben einem Informationsaustausch mit Bürgermeister Andreas Simma und dem Gemeindevorstand widmete sich die Landtagspräsidentin in einer Sprechstunde den Anliegen der Bevölkerung.

   Zu Beginn des Besuchs in der 1.700-Einwohner-Gemeinde Au wurde die Brandruine der Zimmerei Feuerstein besichtigt. Die Produktionshalle des Traditionsbetriebs, der 20 Beschäftigte zählt, war am Ostermontag dieses Jahres bei einem Feuer bis auf die Grundmauern abgebrannt. Dank der umfassenden Hilfe durch die umliegenden Unternehmen im Betriebsgebiet konnten aber nicht nur die ausstehenden Aufträge erfüllt, sondern auch wieder neue angenommen werden, erläuterte Helmut Feuerstein. Verschiedene Vertreterinnen und Vertreter der Nachbarfirmen hatten sich ebenfalls vor Ort eingefunden. Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer zeigte sich beeindruckt vom Durchhaltevermögen des Zimmereibetriebs, aber auch von so viel Solidarität und Hilfsbereitschaft: "Es ist imponierend, wie hier rasche, unkomplizierte und selbstlose Hilfe aus der direkten Umgebung dem zukommt, der sie braucht. Der Zusammenhalt der Bevölkerung hier in Au ist beispielhaft." 

   Im Rahmen der Betriebsbesichtigung von Installationen Beer wurde die Landtagspräsidentin von Geschäftsführer Albert Beer durch das Unternehmen geführt.
Die vor über 30 Jahren gegründete Firma setzt auf Qualität und Nachhaltigkeit. Die Leistungsbandbreite reicht dabei von der Planung bis zur Durchführung. Dabei glänzt das mittelständische Unternehmen immer wieder mit Branchen-Innovationen wie dem "intelligentem Energiemanagement" EMIL. Landtagspräsidentin Nußbaumer: "Auf qualitativ hochwertige und vor allem auch langfristig sinnvolle Lösung zu setzen ist ein Vorarlberger Erfolgsrezept, das sich bei der Firma Beer seit Jahrzehnten bewährt. Auf die technischen Neuerungen, die hier fortlaufend entwickelt werden, darf das Team zu Recht stolz sein. Ich freue mich, dass Vorarlberg immer wieder solch innovative Unternehmen hervorbringt."

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang