Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 24.5.2014 16:00 Uhr

Energie/Wasserkraft/Wallner

Wallner für eigenständige Energieversorgung

Landeshauptmann nutzte "Tage der offenen Tür" von illwerke vkw für einen Besuch

Vandans (VLK) – Die beiden "Tage der offenen Tür" des Landesenergieversorgers illwerke vkw an diesem Wochenende hat Landeshauptmann Markus Wallner am Samstag (24. Mai) für einen Besuch genutzt. Dabei hob der Landeshauptmann ein weiteres Mal den hohen Wert der weitgehenden energiepolitischen Eigenständigkeit Vorarlbergs hervor, die auch in Zukunft gewahrt bleiben soll. "Unsere energiepolitische Unabhängigkeit öffnet die nötigen Spielräume um langfristig energieautonom zu werden", bekräftigte Wallner. Er erteilte einem Ausverkauf des heimischen Wassers und einer Privatisierung von illwerke vkw eine klare Absage.

   "Wasser ist Vorarlbergs einziger Bodenschatz. Wir brauchen es sowohl für die Energieversorgung als auch als Trinkwasser", erklärte Wallner. Deswegen komme es für ihn nicht in Frage, so wie das von einigen in Diskussion gebracht wurde, an einen Ausverkauf zu denken. "Vorarlberger Wasser bleibt in Vorarlberger Hand", stellte er unmissverständlich klar.

   Ins gleiche Horn stößt Wallner in Fragen der Energieversorgung. Auch sie werde in Vorarlberg in öffentlicher Hand bleiben. "In Vorarlberg können wir derzeit den günstigsten Strompreis in Österreich anbieten und gehören auch zu den besten in den umliegenden Regionen. Davon profitieren Wirtschaft und Haushalte gleichermaßen", führte der Landeshauptmann aus. Illwerke vkw sei ein kerngesundes Unternehmen, das wichtige Investitionen im Interesse des Landes tätige. "Es gibt keinen plausiblen Grund, die illwerke vkw zu privatisieren. Den Hauptnutzen von den derzeitigen Eigentümerverhältnissen hat die Vorarlberger Bevölkerung. Wer das in Frage stellt, handelt gegen die Landesinteressen", fand Wallner eindeutige Worte.

Tag der offenen Tür

   Vier wichtige Meilensteine haben illwerke vkw veranlasst, für die Bevölkerung einmal mehr die Tore zu öffnen: das Rodundwerk II wurde nach einem Brandereignis im Jahr 2009 erfolgreich wieder aufgebaut und in Betrieb genommen. Der Baustart für das zweitgrößte Illwerke-Kraftwerk, des Obervermuntwerk II, ist erfolgt. Außerdem sind die Arbeiten für das Rellswerk angelaufen. Noch bis morgen, Sonntag (25. Mai), 17 Uhr, bleiben die Tore von illwerke vkw geöffnet.

   Weitere Informationen zu den "Tagen der offenen Türe" sind im Internet abrufbar unter www.illwerke.at.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang