Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 24.5.2014 19:00 Uhr

Sicherheit/Ehrenamt/Termin/Wallner

"Regionale Sicherheitsstrukturen für Vorarlberg unverzichtbar"

Landeshauptmann Wallner hob beim Blumenegger Sicherheitstag die wichtige Arbeit der diversen Einsatzkräfte hervor

Bludesch (VLK) – In der Walgau-Kaserne drehte sich an diesem Samstag (24. Mai) alles ums Thema Sicherheit. Neben Bundesheer und dem Einsatzkommando COBRA haben in actionreichen Vorführungen auch die Einsatzkräfte von Berg- und Wasserrettung sowie die Vorarlberger Rettungshundebrigade ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Den Bereich Prävention rückte die Initiative "Sicheres Vorarlberg" in den Vordergrund. Landeshauptmann Markus Wallner dankte bei seinem Besuch für den unverzichtbaren Einsatz im Dienste der Sicherheit.

   Für das hohe Niveau, das Vorarlberg im Sicherheitsbereich erreicht, wären mehrere Gründe ausschlaggebend, führte der Landeshauptmann in seinen Grußworten aus: "Die gute Sicherheitslage im Land verdanken wir zuallererst den professionell arbeitenden und motivierten Einsatzkräften. Sie sorgen innerhalb der funktionsfähigen regionalen Sicherheitsstrukturen dafür, dass Betroffene im Ernstfall rasche und kompetente Hilfe erhalten. Die Hilfs- und Rettungsorganisationen sind außerdem perfekt aufeinander eingespielt". Die regionalen Sicherheitsstrukturen hätten sich schon mehrfach bewährt, bekräftigte Wallner. Das Land werde seiner Verantwortung weiterhin nachkommen und die Einsatzkräfte bestmöglich unterstützen, versicherte der Landeshauptmann. 

   Neben den hauptamtlichen Einsatzkräften richtete Wallner seinen Dank insbesondere an die vielen Frauen und Männer, die ehrenamtlich im Bereich Sicherheit tätig sind. Laut einer Befragung sind das landesweit rund 13.500 Menschen. "Dieses Engagement verdient allerhöchsten Respekt, Anerkennung und noch mehr Wertschätzung", betonte der Landeshauptmann verbunden mit dem Dank des Landes.

Spektakuläre Leistungsschau

   Organisiert hatten den Blumenegger Sicherheitstag in der Walgau-Kaserne die vier Blumenegg-Gemeinden Bludesch, Ludesch, Thüringen und Thüringerberg. Die interessierte Bevölkerung erwartete eine spektakuläre Leistungsschau verschiedener Vorarlberger Rettungs- und Einsatzorganisationen. Abseits der Vorführungen konnten die Besucherinnen und Besucher die vor Ort ausgestellten Gerätschaften der einzelnen Organisationen besichtigen. Unter anderem waren etwa der Polizeihubschrauber "Libelle" und der ÖAMTC-Hubschrauber "C8" in der Kaserne stationiert. Einen spannenden Einblick in das breite Tätigkeitsfeld gewährten zudem die Ortsfeuerwehren von Bludesch, Ludesch, Thüringen und Thüringerberg sowie die Betriebsfeuerwehr der Hilti AG Thüringen. Die Veranstalter hatten dafür gesorgt, dass eine Anfahrt zum Sicherheitstag mit Bus und Bahn aus allen Teilen des Landes kostenlos möglich ist.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang