Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 2.7.2014 8:26 Uhr

Wirtschaft/Regionen/Rüdisser

Rüdisser: "Vorarlbergs Wirtschaft ist innovativ und leistungsstark"

Landesstatthalter besichtigte erfolgreiche Unternehmen in Bregenz und Lochau

Bregenz/Lochau (VLK) – Anlässlich eines Regionentages hat Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser kürzlich die Unternehmen Glas Marte in Bregenz und Typico in Lochau besucht. Beim Glasbearbeitungs- und -verarbeitungsspezialisten wurde Rüdisser von den Geschäftsführern Martin und Bernhard Feigl sowie von Bernd Klemisch begrüßt. Bei Typico nahm den Landesstatthalter Geschäftsführer und Inhaber Markus Graz in Empfang.

   Es sei beachtlich, mit welcher Innovationskraft und Leistungsfähigkeit sich Vorarlbergs Unternehmen im nationalen wie internationalen Wettbewerb behaupten würden, sagte der Landesstatthalter bei den Betriebsbesichtigungen. Als Kernziel der Wirtschaftspolitik des Landes nannte er die allgemeine Stärkung der Wirtschaftskraft. "Das ist die zentrale Voraussetzung für die nachhaltige Sicherung und Steigerung der Beschäftigung", sagte Rüdisser.

Innovative Betriebe

   Bei Glas Marte zeigte sich der Landesstatthalter von den innovativen Glasbaulösungen beeindruckt, die am Standort nicht nur gefertigt sondern auch entwickelt werden. Im Unternehmen würden traditionelles Handwerk und modernste Technologie perfekt miteinander verschmolzen, sagte Rüdisser bei seinem Rundgang. Das Unternehmen blickt auf eine mehr als 80-jährige Firmengeschichte zurück. Das im Jahr 1930 von Rudolf Marte gegründete Unternehmen wird heute bereits in der dritten Generation geführt. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter knapp 20 Lehrlinge, sind aktuell bei Glas Marte beschäftigt. In Sachen innovative Glaskonstruktionen und als Zulieferer für den Fensterbau sowie für Tischlereien in Vorarlberg und im grenznahen Ausland zählt der Traditionsbetrieb zu den führenden Unternehmen Österreichs. Zahlreiche Patente und Markenschutzrechte belegen, dass die hausinterne Entwicklungsabteilung sehr erfolgreich arbeitet und mit innovativen Ideen einen Vorsprung auf die Mitbewerber schaffen kann. 

   Im modernen Firmengebäude der Typico GmbH & Co KG am Ortsrand von Lochau sind aktuell rund 50 Mitarbeitende beschäftigt. Zwei Jugendliche absolvieren im Unternehmen momentan eine qualifizierte Lehrausbildung. Das vor mehr als 20 Jahren gegründete Unternehmen hat sich zu einem führenden Systemanbieter im Bereich des großformatigen Digitaldrucks in Europa entwickelt. Herzstück des Betriebs ist die digitale Großdruckerei mit einer Tageskapazität von mehr als 2000 Quadratmetern. Der anhaltende Technologie-Vorsprung sowie jahrelanges Know-How stellen sicher, dass die hergestellten Produkte höchste Qualitätansprüche erfüllen. Daneben bietet das Unternehmen das gesamte Portfolio an Aufhänge- und Fixiertechnik zur Anbringung der Megaprints in jegliche Art von Messeständen, architektonischen Gebäuden, Werbeträgern, Shopausstattungen und Kunstwerken. Dank eigener Bildbearbeitung, Druckerei, Konfektion, Metallbau- und Montageabteilung systembezogen aus einer Hand.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang