Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 9.7.2014 8:33 Uhr

Umwelt/Lebensraum/Schwärzler

Landesbeitrag für UNESCO-Biosphärenpark Großes Walsertal

LR Schwärzler: "Einzigartige Modellregion für eine umfassend nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise"

Bregenz/Thüringerberg (VLK) – Mit 120.000 Euro unterstützt das Land heuer die 2001 eingerichtete Geschäftsstelle des UNESCO-Biosphärenparks Großes Walsertal in Thüringerberg. Einen entsprechenden Beschluss hat die Vorarlberger Landesregierung vor kurzem gefasst, berichtet Umweltlandesrat Erich Schwärzler. "Seit fast 15 Jahren trägt die Region das Gütesiegel. In dieser Zeit wurden viele Projekte und Initiativen im Sinne der vor Ort lebenden Menschen und des Lebensraumes erfolgreich umgesetzt", betont Landesrat Schwärzler.

   Von Landesseite sind die Bemühungen um das Prädikat UNESCO-Biosphärenpark der Region Großes Walsertal von Anfang an sowohl fachlich als auch finanziell tatkräftig unterstützt worden. Im Juli 2000 hat die Landesregierung die Errichtungsverordnung beschlossen und damit den Weg für eine Zertifizierung durch die UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur überhaupt erst geebnet, erinnert Schwärzler.

   Der Geschäftsstelle des Biosphärenparks Großes Walsertal fallen umfassende Steuerungs- und Koordinationsaufgaben zu. Nach den internationalen Richtlinien der UNESCO muss die Verwaltung neben Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung auch langfristige Planung sowie Forschung und Monitoring betreiben.

Biosphärenpark Großes Walsertal

   Der Biosphärenpark Großes Walsertal umfasst 192 Quadratkilometer. Inzwischen gibt es bundesweit sieben solcher Parks. Das Prädikat verleiht die UNESCO seit 1976. Ziel der Initiative ist es, in allen Teilen der Welt großflächige, repräsentative Ausschnitte von Natur- und Kulturlandschaften zu erhalten, zu erforschen und nachhaltig zu entwickeln. 90 Prozent der Fläche des Biosphärenparks Großes Walsertal sind naturnahe Landschaften. Mehr Informationen sind im Internet unter www.grosseswalsertal.at abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang