Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 18.7.2014 8:32 Uhr

Termin/Treffpunkt/Bürgerkontakt/Wallner

Wallner: "Direkter Bürgerkontakt ist Kernaufgabe eines Landeshauptmanns"

Vorgelegte Zwischenbilanz belegt breite Kommunikation mit den Menschen

Bregenz (VLK) – In der Vorwoche fand in Lech die letzte Ausgabe der seit Jänner 2012 laufenden Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Landeshauptmann" vor der Sommerpause statt. Seit knapp zweieinhalb Jahren war Landeshauptmann Markus Wallner in allen Vorarlberger Regionen unterwegs, um mit den Menschen in direkten Kontakt zu treten. Nun legt Wallner in Sachen Bürgerkontakte eine Zwischenbilanz vor.

Schon bei seiner Antrittsrede hatte Landeshauptmann Wallner die Wichtigkeit des direkten Bürgerkontaktes betont. "Ich sehe das Gespräch auf Augenhöhe als ureigenste Aufgabe eines Landeshauptmanns an. Und das habe ich in weiterer Folge auch konsequent umgesetzt", erklärt Wallner. Von Anfang an habe er verschiedenste Wege geschaffen, den Austausch mit der Vorarlberger Bevölkerung möglichst einfach zu gestalten.

62 "Treffpunkt Landeshauptmann"-Veranstaltungen

  
Die Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Landeshauptmann" ist dabei eine zentrale Möglichkeit des direkten Bürgerkontakts unter vielen anderen, die sich in den letzten zweieinhalb Jahren sehr bewährt haben. "Im Vordergrund stand von Anfang das Gespräch mit den Menschen vor Ort", erklärt der Landeshauptmann.

  
In Summe gab es bisher insgesamt 62 Treffpunkte in allen Landesteilen. Je nach Termin sind unterschiedliche Zukunftsthemen erörtert worden. Eingeladen waren jeweils mit dem Thema besonders verbundene Bevölkerungsgruppen: Vereins- und Genossenschaftsobleute, Lehrlinge, Feuerwehrleute, Wirtschaftstreibende und viele andere engagierte Persönlichkeiten. In den zurückliegenden 29 Monaten seit dem Start der Initiative hat sich der Landeshauptmann allein über die Treffpunkte mit mehr als 3.300 Bürgerinnen und Bürgern ausgetauscht.

165 Sprechstunden aller Mitglieder der Landesregierung

  
Neben der "Treffpunkt Landeshauptmann"-Reihe, die auch von den Eingeladenen sehr positiv beurteilt wurde, nutzten Wallner und die anderen Regierungsmitglieder Sprechstunden, Regionentage, Besuche in Gemeinden, Betrieben und Organisationen, um mit der Bevölkerung in gutem Austausch zu bleiben. Seit seinem Amtsantritt im Dezember 2011 hat Landeshauptmann Markus Wallner rund 20 Sprechstunden in Gemeinden abgehalten. Von der gesamten Regierungsmannschaft wurden im selben Zeitraum landesweit insgesamt 165 Sprechstunden veranstaltet. Aufgrund dieser zahlreichen Aktivitäten ist es dem Landeshauptmann gelungen, seit Amtsantritt jeder Vorarlberger Gemeinde zumindest einen Besuch abzustatten.

1.400 Bürgeranliegen bearbeitet

  
Die hohe Zahl an Bürgerkontakten schlägt sich auch bei der Bearbeitung von Bürgeranliegen nieder. Seit dem Amtsantritt von Landeshauptmann Wallner wurden von seinem Büro mehr als 1.400 Fälle bearbeitet, bei denen sich Menschen mit ihren Anliegen, Beschwerden und anderem direkt an den Landeshauptmann gewendet haben.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang