Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 29.8.2014 12:26 Uhr

Integration/Veranstaltung/Schwärzler

Fest der Vielfalt und des Miteinanders

Interkulturelles Fest "Unser aller Ländle" von 5. bis 7. September 2014

Bregenz (VLK) – Das Interkulturelle Komitee Vorarlberg lädt heuer zum bereits 10. Interkulturellen Fest "Unser aller Ländle". Hunderte Mitwirkende aus 16 Ländern bieten von Freitag, 5. bis Sonntag, 7. September 2014 im Hafengelände Bregenz eine Vielfalt an Volkskultur und Kulinarik.

LR Erich Schwärzler . Cornelia Eiler . Hans Kallinger . Fest der Vielfalt und des Miteinanders .

   "Diese traditionsreiche Veranstaltung ist zu einem Markenzeichen für gelebte Integration in unserem Land geworden", sagte Landesrat Erich Schwärzler am Freitag, 29. August 2014, im Landhaus anlässlich der Programmpräsentation gemeinsam mit der Vorsitzenden des Interkulturellen Komitees, Cornelia Eiler, und Ehrenvorsitzendem Hans Kallinger.

   Das Gelingen von Integration stelle Anforderungen an beide Seiten – an Einheimische und Zugewanderte, betonte Schwärzler: "Entscheidend ist, nicht nebeneinander, sondern miteinander zu leben, um sich gegenseitig kennen und verstehen zu lernen."

  
Dazu brauche es gemeinsame Grundwerte, die Achtung vor Engagement und Arbeit, eine Verbundenheit mit Traditionen, die auch dem Neuen Raum gibt, eine Verbindlichkeit im Umgang miteinander sowie die gemeinsame Verantwortung für die Zukunft. Einmal mehr hob Landesrat Schwärzler das im Jahr 2010 vom Vorarlberger Landtag einstimmig beschlossene Integrationsleitbild "Gemeinsam Zukunft gestalten" hervor, mit dem ein verbindlicher Rahmen für laufende und zukünftige Integrationsaktivitäten in Vorarlberg geschaffen wurde. 

   Ziel des Zuwandererfestes ist es seit der Premiere 1992, den Menschen echte Volkskultur nahe zu bringen und damit das Verständnis füreinander zu vertiefen. "Nichts ist schlimmer als Vorurteile, die aus Unwissenheit entstehen und somit auch zu Verständnislosigkeit und Diskrepanz führen", erläuterte die Komitee-Vorsitzende Cornelia Eiler. Mitwirkende beim heurigen Fest sind zugewanderte Menschen aus folgenden Herkunftsländern und Volksgruppen: Afrika, Aleviten, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Marokko, Oberösterreich, Philippinen, Polen, Serbien, Slowenien, Steiermark, Südtirol, Tschetschenien und Türkei. Was die Veranstaltung weiters besonders macht, ist, dass sie ausschließlich ehrenamtlich organisiert und durchgeführt wird, unterstrich Ehrenvorsitzender Kallinger. 

   Das detaillierte Festprogramm und nähere Informationen zum Interkulturellen Komitee siehe auf http://www.ikk-vorarlberg.at/

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressekonferenzunterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang