Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 1.9.2014 8:35 Uhr

Politik/Wahlen/Landtagswahl

Landtagswahl: Wahlausweis und Stimmzettel werden verschickt

Amtliche Wahlunterlagen ergehen in den kommendenTagen an die Wahlberechtigten

Bregenz (VLK) – Zwischen Dienstag, 2. und Freitag, 5. September 2014, werden die Amtlichen Wahlunterlagen für die Landtagswahl 2014 an alle Wahlberechtigten verschickt. Dazu gehören der Amtliche Wahlausweis und der Amtliche Stimmzettel sowie alle nötigen Informationen zum Wählen mit Wahlkarte.

Wahlberechtigte Personen, die am Wahltag nicht in ihrem Wahllokal wählen können, haben mehrere Möglichkeiten, eine Wahlkarte zu beantragen. Neben der persönlichen Beantragung im Gemeindeamt geht das auch via Internet (www.wahlkartenantrag.at). Zu diesem Zweck beinhalten die Unterlagen einen persönlichen Zahlencode. Das ist für die Gemeinden eine wesentliche Erleichterung bei der Bearbeitung von Wahlkartenanträgen. Ebenso sind in den Unterlagen ein schriftlicher Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert und eine detaillierte Anleitung enthalten.

  
Auf dem Amtlichen Wahlausweis sind die Bezeichnung des zuständigen Wahllokales und dessen Öffnungszeit sowie persönliche Angaben der wahlberechtigten Person angeführt. Dieser Abschnitt sollte zusammen mit dem Stimmzettel und einem Identitätsnachweis zur Stimmabgabe in das Wahllokal mitgenommen werden, da die Vorlage des Wahlausweises den Arbeitsablauf der Wahlbehörde erleichtert. Ist der  Amtliche Wahlausweis am Wahltag nicht mehr verfügbar, können die Öffnungszeiten des zuständigen Wahllokals beim Gemeindeamt erfragt oder über die Internetseiten des Landes unter www.vorarlberg.at/wahlen abgerufen werden (Wahl-Hotline: 05574/511-21880).

  
Die Zusendung des Stimmzettels schon vor dem Wahltag (Sonntag, 21. September 2014) gibt den Wahlberechtigten die Gelegenheit, in Ruhe und ohne den in der Wahlzelle möglicherweise empfundenen Zeitdruck vor allem die Vergabe von Vorzugsstimmen zu überlegen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang