Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 6.9.2014 14:00 Uhr

Sicherheit/Ehrenamt/Termin/Wallner

Wallner: "Vorarlbergs Gemeinden arbeiten eng zusammen"

Landeshauptmann besuchte am Samstag den Tag der Region in der Gemeinde Sulz

Sulz (VLK) – "Das Bündeln von Kräften bringt Vorteile für alle Seiten, denn wenn Verwaltungsabläufe und Ressourcennützung optimiert werden, gewinnt der Service für die Bevölkerung weiter an Qualität", betonte Landeshauptmann Markus Wallner am Samstag anlässlich des Tages der Region in der Gemeinde Sulz. Ausgerichtet hatte die Veranstaltung die Regio Vorderland-Feldkirch anlässlich der kürzlich erfolgten Eröffnung des Regio-Zentrums. Unter dem Motto "Kooperation & Sicherheit" fand auch eine Sicherheitsschau mit den Einsatzkräften der Region statt.

Es sei erfreulich, dass Vorarlbergs Gemeinden von sich aus sehr aktiv miteinander kooperieren, sagte Wallner. Wie erfolgreich man damit sein könne, beweise neben vielen anderen positiven Beispielen im Land auch die Regio Vorderland-Feldkirch. Im Erdgeschoss des Sulner Gemeindeamtes ist seit kurzem das neue Regio-Zentrum untergebracht. Neben der Regio-Geschäftsstelle haben dort die Baurechtsverwaltung und die Finanzverwaltung Vorderland ihren Sitz. "Hier wird sichtbar, dass Gemeindeautonomie und Kooperationsbereitschaft mit anderen Gemeinden in keinem Widerspruch stehen", stellte der Landeshauptmann klar. "Mit unseren in den letzten Jahren beschlossenen Maßnahmen und zusätzlichen Förderanreizen ist es gelungen, in den Vorarlberger Gemeinden eine nochmals verstärkte Dynamik in diese Richtung auszulösen", so Wallner weiter.

  
Seit Inkrafttreten der weiter verbesserten Richtlinien im August 2011 wurden schon mehr als 20 im Rahmen von Gemeindekooperationen realisierte Investitionsprojekte gefördert. Allein diese Projekte kommen auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 25 Millionen Euro, die Summe der Förderungen beträgt rund fünf Millionen Euro. Zudem wurden bzw. werden 32 Verwaltungskooperationen oder von mehreren Gemeinden gemeinsam getragene Einrichtungen unterstützt.

Regionale Sicherheitsschau

  
Rund um das Feuerhaus und Gemeindeamt Sulz präsentierten die Einsatzkräfte aus der Region der interessierten Bevölkerung ihre Leistungsfähigkeit. "Gerade auch im Sicherheitsbereich ist reibungslose Kooperation im Ernstfall unverzichtbar", erklärte der Landeshauptmann. Von der Regio wird die regionale Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich engagiert vorangetrieben. In Feldkirch soll demnächst die neue Rettungszentrale eröffnet werden, von der aus Rettungseinsätze im gesamten Vorderland koordiniert werden. Die Bergrettungskräfte von Rankweil und Feldkirch decken mit ihren Einsatzgebieten die gesamte Region Vorderland-Feldkirch ab. Die zahlreichen freiwilligen Feuerwehren sind gut aufeinander eingespielt und dadurch in der Lage, gemeinsam auch Großeinsätze zu bewältigen. Und auch die drei Polizeiposten in Feldkirch, Rankweil und Sulz sorgen gemeindeübergreifend für Sicherheit in der Region. Eine Weiterentwicklung der regionalen Ortspolizei-Kooperation ist derzeit in Planung.

  
In der Regio Vorderland-Feldkirch arbeiten die Gemeinden Fraxern, Göfis, Klaus, Laterns, Meiningen, Rankweil, Röthis, Sulz, Übersaxen, Viktorsberg, Weiler, Zwischenwasser und Feldkirch zusammen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang