Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 15.9.2014 9:12 Uhr

Natur/Freizeit/Tourismus/Wanderwege/Rüdisser

Auf guten Wegen unterwegs in Vorarlbergs Natur

LSth. Rüdisser: "Hohe Qualität unseres Wanderwegenetzes langfristig erhalten"

Bregenz (VLK) – Die Wanderwege in Vorarlberg sind in weiten Teilen hervorragend markiert und beschildert. Das bestätigt eine Evaluierung durch Studierende, die im Auftrag der Raumplanungsabteilung des Landes in den letzten drei Jahren jeweils im Sommer schon in 21 der 96 Gemeinden des Landes unterwegs waren. In Zweierteams haben sie dabei rund ein Fünftel des insgesamt über 6.000 Kilometer langen Wanderwegenetzes Vorarlbergs abgewandert und auf Mängel überprüft.

"Unser Ziel ist es, die Qualität unseres Wanderwegenetzes flächendeckend und langfristig zu erhalten und so den Vorsprung in Österreich, den Vorarlberg mit der Einführung des Wanderwegekonzeptes seit Mitte der 1990er Jahre erreicht hat, beizubehalten", betont Tourismus- und Raumplanungsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser.

   Der Schwerpunkt der Evaluierung liegt vor allem auf der Überprüfung einer mustergültigen Beschilderung und Markierung der Wege. Die Erhebungsergebnisse werden den Gemeinden zusammenfassend in Karten- und Listenform zur Verfügung gestellt.

   Dass das Vorarlberger Wanderwegekonzept bestmöglich an die heutigen Ansprüche und Erwartungen angepasst ist, wird darüber hinaus auch von einer kürzlich durchgeführten Diplomarbeit bestätigt. Diese kommt zu dem Ergebnis, dass die Qualität des Vorarlberger Wanderwegekonzeptes nicht nur in den einheitlichen Leitlinien, sondern vor allem in deren konsequenter landesweiter Umsetzung liegt.

   In der Raumplanungsabteilung des Landes werden die umfangreichen Aufgaben koordiniert, die das Wanderwegekonzept mit den über 18.000 Wegtafeln und den rund 300 Wegewarten bringt. Dort wird die Evaluation des Wegenetzes als großer Mehrwert vor allem für die Gemeinden und alpinen Vereine und natürlich auch für die Ferialkräfte gesehen, die den schönsten Ferienjob haben, den das Land Vorarlberg zu bieten hat.

Factbox (Zahlen Ende 2013:
6.050 Kilometer markierte und beschilderte Wanderwege.
18.103 Wegtafeln an 6.195 Standorten.
300 Wegwarte, die durchschnittlich 20 Kilometer an Wanderwegen betreuen (neben anderen Aufgaben).

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Karte



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang