Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 28.10.2014 16:51 Uhr

Politik/Landtag/Sonderegger

"Dreier-Landtag" befasste sich mit Alpenraumstrategie

Landtagspräsident Sonderegger: Spürbaren Fortschritt im Alpenraum erzielen

Schwaz (VLK) – Parlamentarier der Landtage von Südtirol, Trentino und Tirol trafen am Montag, 27./Dienstag, 28. Oktober 2014 in Schwaz zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. Das Land Vorarlberg, das bei diesem "Dreier-Landtag" Beobachterstatus hat, wurde dabei von Landtagspräsident Harald Sonderegger vertreten.

Schwerpunktthema des zweitägigen Treffens war die EU-Alpenraumstrategie EUSALP, die kürzlich auch auf der Parlamentarier-Konferenz Bodensee im schweizerischen Appenzell (Brülisau) behandelt wurde. Landtagspräsident Sonderegger sieht darin eine wichtige Entwicklungschance: "Ich bin der Ansicht, dass sich diese Strategie positiv auf alle Länder, Regionen und Kantone im Alpenraum auswirken wird." Gerade der Alpenraum, in dem die regionale Zusammenarbeit schon sehr weit entwickelt ist, biete ideale Voraussetzungen für eine solche europäische Strategie. Durch gemeinsame Anstrengung könne es gelingen, in wesentlichen Grundfragen der Weiterentwicklung des Alpenraums einen spürbaren Fortschritt zu erzielen. "Insbesondere für wirtschaftlich starke und wettbewerbsfähige Regionen, für die auch der Dreier-Landtag steht, lassen sich neue Perspektiven und Chancen nutzen, den wirtschaftlichen, politischen und auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken", so Sonderegger.

   Einstimmig wurde von den drei Landtagen Tirol, Südtirol und Trentino beschlossen, sich im Rahmen der öffentlichen Konsultation zur Alpenraumstrategie und im Zuge der Ausarbeitung des Aktionsplans der Europäischen Kommission – sowohl auf der jeweiligen nationalen als auch auf der europäischen Ebene – für zwei Ziele einzusetzen: Zum einen wollen sie die Interessen der beteiligten Berggebiete berücksichtigt wissen, zum anderen sollen die regionale sowie die nationale Ebene in den maßgeblichen Entscheidungsgremien einbezogen werden.

   Der Dreier-Landtag besteht aus den Abgeordneten der Landtage von Südtirol, Tirol und Trentino. Er befasst sich mit grenzüberschreitenden Themen und anderen Anliegen und kann den in Diskussion stehenden Angelegenheiten Entschließungen fassen. Der Vorarlberger Landtag nimmt im Rahmen des Dreier-Landtags seit 1996 Beobachterstatus ein.

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang