Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 3.11.2014 8:33 Uhr

Kultur/Auszeichnung/Wallner/Bernhard

Zuerkennung der Ehren- und Fördergaben 2014 des Landes Vorarlberg

Landeshauptmann Wallner und Landesrat Bernhard: Kulturförderung ist eine Investition in die Gesellschaft

Bregenz (VLK) – Fünf Kulturschaffende werden dieses Jahr mit den Vorarlberger Ehren- und Fördergaben für Kunst ausgezeichnet. Das Brüderpaar Christoph und Markus Getzner, die als bildende Künstler zusammenarbeiten, sowie der Keramikkünstler Thomas Bohle erhalten die mit je 4.000 Euro dotierten Ehrengaben. Die Fördergaben über jeweils 2.000 Euro gehen an die Schriftstellerin Nadine Kegele und den Komponisten Markus Nigsch. Die Auszeichnungen werden am Dienstag, 2. Dezember 2014, von Landeshauptmann Markus Wallner und Kulturlandesrat Christian Bernhard überreicht.

"Der gute Ruf der heimischen Kulturszene stützt sich sowohl auf renommierte Institutionen als auch auf die Arbeit der Künstlerinnen und Künstler. Deren vielfältiges Schaffen, ihre Kreativität und Originalität wollen wir würdigen und unterstützen", betont Landesrat Bernhard. Die Ehren- und Fördergaben des Landes werden auf Vorschlag der Kunstkommissionen zuerkannt.

Ehrengaben

   Die Brüder Christoph und Markus Getzner waren in ihrer Jugend zwar eigenständige Künstler, begannen im Jahr 2004 aber zusammenzuarbeiten und gemeinsame Kunstwerke zu realisieren. Christoph Getzner war, nach seiner Meisterausbildung für Holz und Steinbildhauerei in Graz, in der Steinrestaurierung in Wien tätig. Er ist Mitglied der Dombauhütte am Stephansdom in Wien. Markus Getzner studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien und ist Mönch im tibetisch-buddhistischen Kloster Rabten Choeling in Le Mont-Pèlerin in der Schweiz. 

   Der in Dornbirn geborene Keramikkünstler Thomas Bohle hat sich auf doppelwandige Keramikschalen und Vasen spezialisiert. Seine einzigartigen Formen und Glasuren finden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen wie im National Museum Wales, im Grassi Museum Leipzig, in der Pinakothek der Moderne in München sowie im Badischen Landesmuseum Karlsruhe usw. Zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland (Japan, Großbritannien, Italien, China etc.) fanden statt und 2006 erhielt Thomas Bohle den Bayerischen Staatspreis.

Fördergaben

   Die freiberufliche Schriftstellerin Nadine Kegele erhielt zuletzt das Staatsstipendium für Literatur 2013, den Publikumspreis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2013 sowie ein Aufenthaltsstipendium des Literarischen Colloquiums Berlin dieses Jahr. 2013 erschien ihr Prosadebüt "Annalieder"(Czernin 2013) und 2014 ihr erster Roman "Bei Schlechtwetter bleiben Eidechsen zu Hause" (Czernin 2014).

   Der In Feldkirch aufgewachsene Markus Nigsch (Marque) ist Komponist, Sänger Musikproduzent und Songwriter. Bekannt wurde er im Jahr 2000 als Popmusiker mit seiner Hitsingle "One to make her happy". Seither hat er auch in anderen musikalischen Stilrichtungen – Filmmusik, klassische Musik – auf sich aufmerksam gemacht.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang