Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 18.11.2014 19:00 Uhr

Kinderrechte/Preis/Mennel/Wiesflecker

5. Vorarlberger Kinderrechtepreis überreicht

Zehn Preisträger in vier Kategorien

Bregenz (VLK) – Die Initiative Kinder in die Mitte und die Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes haben heute, Dienstag (18. November) den 5. Vorarlberger Kinderrechtepreis überreicht. Insgesamt zehn Projekte in vier Kategorien wurden ausgezeichnet. "Mit dem Kinderrechtepreis wollen wir auch heuer solchen Projekten die gebührende Anerkennung widmen, die das Wohl und die Rechte von Kindern in den Mittelpunkt rücken", erklärten Landesrätin Bernadette Mennel und Landesrätin Katharina Wiesflecker.

"Unsere Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Sie benötigen besonderen Schutz und daher auch besondere Rechte", betonte Landesrätin Mennel. Die Kinderrechte sind speziell auf Kinder und Jugendliche angepasste Menschenrechte. Sie sollen Kindern und Jugendlichen ein Leben in Freiheit, Frieden und Gerechtigkeit sichern. Im Rahmen der UN-Kinderrechtskonvention bekannten sich die Regierungen fast aller Staaten der Welt dazu, dass Kinder und Jugendliche bestimmte Rechte haben und verpflichten sich, diese Rechte umzusetzen und dafür zu sorgen, dass sie eingehalten werden. Die Konvention wurde im November 1989 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet und feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen.

  
In vier Kategorien wurden insgesamt 45 vorbildliche Projekte, welche die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Vorarlberg bekannt machen und sicherstellen, eingereicht. "Der Blick auf die innovativen Projekte zeigt, dass es ein großes Anliegen der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ist, unser Land zu einer besonders kinderfreundlichen Region zu machen", sagte Landesrätin Wiesflecker. Die Jury, bestehend aus sechs Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren und zwei Erwachsenen, haben die Preisträger nach unterschiedlichen Kriterien ausgewählt. Der Kinderrechtepreis wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Preisträger 2014

Kategorie Gemeinden und Städte
- "Freizeitpark Remise" der Stadt Bregenz und des Jugendservice Bregenz
-
"Niedrigseilgarten TraumBaumRaum" der Marktgemeinde Wolfurt

Kategorie Kinderbetreuungseinrichtungen, Kindergärten und Schulen
-  "Avente gil’avez – lasst uns singen" des Montessori Zentrums Oberland
-  "Gemeinsames Ziel für Integration" der Volksschule Brederis

Kategorie Private Initiativen (ehrenamtliches Engagement)
- "Kinder-Restaurant Gaissau" der Kinder der 3. und 4. Klasse der Volksschule Gaißau
- "Unterstützung von Kindern mit Lernschwierigkeiten auf dem Weg in die Pubertät" der AG Down- Syndrom Vorarlberg
-
"Wir wollen/ Wir brauchen ein neues Jugend- und Kulturhaus in Lustenau" der BürgerInnen-Initiative in Lustenau

Kategorie Vereine und Institutionen:
- "Tag der Superköche" der Pfadfinder Wolfurt
-  "Rewolded – Wälder Jugendinitiativen Reloaded" der Offenen Jugendarbeit Bregenzerwald
-
"go4future Jugendbotschafter für die Rechte der Kinder und Jugendlichen" der youngCaritas der Diözese Feldkirch

Weitere Informationen unter www.vorarlberg.at/kinderindiemitte

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Broschüre Kinderrechtepreis 2014



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang