Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 3.12.2014 8:38 Uhr

Energie/Photovoltaik/Schwärzler

Land fördert Photovoltaikanlagen

Landesrat Erich Schwärzler: "Engagement der Bevölkerung für Photovoltaik wird ohne Unterbrechung unterstützt"

Bregenz (VLK) – Mitte Dezember 2014 läuft die Förderaktion des Klimafonds (KLIEN) für Photovoltaikanlangen aus, die Förderaktion 2015 startet voraussichtlich erst im kommenden März. Die Vorarlberger Landesregierung will auch heuer diese zeitliche Lücke, in der es keine Bundesförderung gibt, überbrücken und hat dafür eine eigene Förderaktion bis zu einer Anlagengröße von 5 kWPeak analog den Richtlinien des KLIEN 2014 beschlossen, teilt Energielandesrat Erich Schwärzler mit.

Damit werden das Vorarlberger Engagement für erneuerbare Energie und das Bemühen in Richtung Energieautonomie einmal mehr untermauert, betont Landesrat Schwärzler: "Dazu gehört es, dass wir die Bereitschaft der Bevölkerung, diesen Weg mitzugehen, unterstützen, und zwar ohne zeitliche Unterbrechung, damit jene, die sich für eine Photovoltaikanlage entschieden und bereits Vorbereitungen getroffen haben, nicht mehrere Monate auf den Start einer neuen Förderaktion auf Bundesebene warten müssen."

  
Im Rahmen der Förderaktion Photovoltaik-Anlagen des KLIEN 2014 sind erstmals auch Betriebe förderungsfähig. Deren Anträge machen in Vorarlberg zahlenmäßig rund zehn Prozent der Privaten aus. Die Förderungsvoraussetzungen der Landesaktion entsprechen denen des KLIEN 2014.

  
Die Förderung beträgt 275 Euro pro kWPeak für Aufdachanlagen und 375 Euro pro kWPeak für gebäudeintegrierte Anlagen, das heißt bis zu 1.375 Euro bzw. 1.875 Euro bei maximal 5 kWPeak. Anträge können bei der Kommunalkredit KPC nach der Fertigstellung der Anlage bis spätestens Dienstag, 31. März 2015, eingereicht werden. Nähere Informationen siehe auf www.vorarlberg.at.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang