Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 16.12.2014 8:29 Uhr

Sicherheit/Meteorologie/Schwärzler

Gezielt aufbereitete Wetterdaten prompt abrufbar

Landesrat Schwärzler: "Wetterbox Vorarlberg" ist ein wertvoller Beitrag zur Hochwasser- und Lawinensicherheit

Bregenz (VLK) – Behörden und Landesdienststellen, die mit Wetteranalysen bzw. -prognosen zu tun haben, brauchen teilweise ähnliche, sehr oft aber auch individuell zugeschnittene Informationen. Mit der von Fachleuten des Landes Vorarlberg und der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gemeinsam entwickelten "Wetterbox Vorarlberg" steht nun ein neues digitales System zur Verfügung, das solche Daten je nach Bedarf aufbereitet und prompt liefert. Vorarlberg ist das erste Bundesland mit einem derartig umfangreichen Wetter-Informationssystem für Behörden.

Für Landesrat Erich Schwärzler ist die "Wetterbox Vorarlberg" ein wertvoller Beitrag insbesondere zur Hochwasser- und Lawinensicherheit sowie für Winterdienst und Katastrophenschutz. "Die Möglichkeiten des Systems können für noch präzisere Vorhersagen und für die Organisation von Vorsorgemaßnahmen genutzt werden, wenn extreme Wetterereignisse zu erwarten sind. Das erleichtert nicht nur die Arbeit der öffentlichen Dienststellen, sondern davon profitiert letztlich die ganze Bevölkerung in unserem Land", so Landesrat Schwärzler.

   ZAMG-Direktor Michael Staudinger sieht die Wetterbox Vorarlberg als beispielhaftes Ergebnis einer optimalen Zusammenarbeit zwischen Wetterdienst und  Anwendern. "Vorhersagen und Warnungen können am besten genutzt werden, wenn sie zum einen speziell auf die Anforderungen zugeschnitten sind, und wenn zum anderen die Anwender über die Möglichkeiten und Grenzen der Produkte Bescheid wissen. Die gemeinsame Entwicklung der Wetterbox durch das Land Vorarlberg und die ZAMG ermöglicht eine optimale Nutzung der Daten."

   Die "Wetterbox Vorarlberg" liefert aktuelle Messwerte und Rohdaten von Vorhersagemodellen genauso wie allgemeine Wetterprognosen, aber auch Sonderprognosen für spezifische Fragestellungen wie etwa der Landeswarnzentrale, des Straßenbaus, des Lawinenwarndienstes und der Hochwasserwarnung. Die Informationen sind in das Behörden-Informationssystem DIBOS integriert. So ist ein rascher Zugriff der unterschiedlichen Interessenten auf die für sie zugeschnittenen Informationen gewährleistet.

   Darüber hinaus gibt es eine neue, frei zugängliche Darstellung (http://niederschlag.lwz-vorarlberg.at) des aktuellen Niederschlags in Vorarlberg. Sie kombiniert die Daten der ZAMG-Messstationen und des Hydrographischen Dienstes mit Radarbildern wie jenen der Valluga und berechnet so die aktuelle Regen- und Schneefallgebiete auf einem sehr detaillierten Geländemodell. Somit ist eine flächendeckende, weitgehend ausfallsfreie und aktuelle Niederschlagsinformation für Vorarlberg frei im Internet verfügbar.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang