Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 14.1.2015 23:30 Uhr

Kultur/Blasmusik/Wallner/Schwärzler

"Einsatz zum Erhalt der Militärmusik in Vorarlberg hat sich ausgezahlt"

Landeshauptmann Wallner und Landesrat Schwärzler besuchten Neujahrsempfang des Vorarlberger Blasmusikverbandes

Rankweil (VLK) – Die große Bedeutung des Blasmusikwesens im vielfältigen Kulturleben Vorarlbergs haben Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Erich Schwärzler am Mittwochabend (14. Jänner) beim Neujahrsempfang des Blasmusikverbandes in Rankweil einmal mehr hervorgehoben. In seinen Grußworten ging Wallner außerdem auf die Militärmusik ein. "Der gemeinsame Einsatz zum Erhalt der Militärmusik in Vorarlberg hat sich ausgezahlt", betonte der Landeshauptmann.

Die nunmehr abgewendete gänzliche Militärmusik-Auflösung bezeichnete Wallner als einen "gemeinsamen Erfolg". Er sei froh, dass letztlich der Fortbestand abgesichert werden konnte, da die traditionsreiche Kapelle für das heimische Blasmusikwesen "einen sehr hohen Stellenwert hat", verwies Wallner auf ehemalige Militärmusiker, von denen viele nach ihrer Zeit bei der Militärmusik zu wichtigen Stützen in den Blasmusikvereinen werden. Die nun am Tisch liegende Lösung sei wegen ihrer Einschnitte zwar schmerzhaft, aber zumindest gebe es jetzt Klarheit, so Wallner. Der Erfolg der Reformen wird für ihn auch daran zu messen sein, ob die Militärmusik in Zukunft nicht nur zu rein dienstlichen musikalischen Verpflichtungen herangezogen wird, sondern, wie bisher, ein Bindeglied zwischen dem Militär und der Bevölkerung bleibt und im zivilen Bereich ebenso musikalisch hochwertig präsent ist, machte der Landeshauptmann deutlich.

Engagierte Verbandsarbeit

   Insgesamt 127 Blasorchester mit über 5.800 aktiven Musikerinnen und Musiker sind im Vorarlberger Blasmusikverband organisiert. Hinzu kommen noch einmal rund 4.000 Jungmusikantinnen und -musikanten, denen in den Vereinen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ermöglicht wird. Sowohl für den gesellschaftlichen Zusammenhalt als auch für das kulturelle Leben in Vorarlberg würden die Musikvereine eine wichtige Rolle übernehmen, führte Wallner in seiner Ansprache aus. Von Landesseite werde das Blasmusikwesen in Vorarlberg daher weiterhin tatkräftig unterstützt, so der Landeshauptmann. Im Vorjahr wurden 240.000 Euro an den Landesverband ausbezahlt. Daneben stellt das Land im Musikschulbereich beträchtliche Mittel bereit und fördert zusätzlich auch Neu- bzw. Ausbauprojekte sowie Sanierungen von Musikheimen.

   Für die unermüdliche Arbeit im Dienste der Blasmusik sprach Landeshauptmann Markus Wallner Landesobmann Wolfram Baldauf, Landeskapellmeister Thomas Ludescher und Landesjugendreferent Matthias Vallaster ebenso wie dem aus dem Präsidium ausgeschiedenen Landesobmann-Stellvertreter Elmar Rederer und dem vormaligen Landesjugendreferenten Helmut Geist seinen Dank aus, stellvertretend für alle Mitglieder im Verband.

 

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang