Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 23.1.2015 10:45 Uhr

Politik/Landtag/Gemeinden/Meiningen/Sonderegger

"Qualität und Innovationskraft in Meiningen"

Landtagspräsident Sonderegger auf Gemeindebesuch

Meiningen (VLK) – Anlässlich seines Besuchs in Meiningen, am Donnerstag, 22. Jänner 2015, besichtigte Landtagspräsident Harald Sonderegger das Erfolgsunternehmen G3 Electronic Technologie. Neben einem Informationsaustausch mit Bürgermeister Thomas Pinter stand der Landtagspräsident der Bevölkerung im Rahmen einer Sprechstunde zur Verfügung.

G3 Electronic Technologie ist seit 1995 Ansprechpartner für kundenspezifische Kabelkonfektionen sowie für Handel von elektrotechnischen Produkten namhafter Hersteller. Das Vorarlberger Unternehmen zählt zu den leistungsfähigsten Handelsbetrieben von elektrotechnischen Produkten sowie Produzenten für kundenspezifische Litzen- und Kabelkonfektionen. Beliefert werden Gewerbe und Industrie im In- wie auch im Ausland, wie Geschäftsführer Günter Kühne bei seiner Führung durch den Betrieb erklärt. Anwendungsfelder für die Produkte von G3 sind in der Heizungstechnik, Medizintechnik, Lichttechnik, Messtechnik, Elektronikindustrie und Elektroindustrie, dem Fahrzeugbau, Anlagenbau und Maschinenbau sowie der Gastronomie.

  
Landtagspräsident Sonderegger zeigte sich beeindruckt vom Erfolgsrezept des Meininger Unternehmens: "G3 Electronic Technologie ist beispielhaft für den Vorarlberger Weg und beweist einmal mehr die internationale Marktfähigkeit des heimischen Know-Hows. Qualität und Innovationskraft, Partnerschaftspflege und Servicestärke prägen die Unternehmensphilosophie. Auch wenn die Technik immer das Produkt ist, vergisst man nie auf den menschlichen Faktor. Motivierte, gut ausgebildete Fachkräfte sind ebenso wichtig für den Erfolg wie präzises Arbeiten und hochwertige Materialien." Aktuell beschäftigt das Unternehmen bis zu 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang