Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 23.1.2015 15:14 Uhr

Bildung/Studium/Mennel

Vier junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger mit "sub auspiciis"

Bildungslandesrätin Mennel gratulierte zur besonderen Auszeichnung

Bregenz (VLK) – Vier junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger haben im Jahr 2014 "sub auspiciis" promoviert. Zwei von ihnen, Andreas Weber und Mathias Moosbrugger, waren am Freitag, 23. Jänner 2015, zu Gast im Landhaus bei Bildungslandesrätin Bernadette Mennel, die zu dieser besonderen Auszeichnung gratulierte.

Voraussetzung für eine Promotion "sub auspiciis praesidentis" ist ein sehr guter Erfolg in allen Oberstufenklassen, eine Matura mit Auszeichnung, ein Studienabschluss, in dem alle Teile der Diplom- bzw. Bachelor- und Masterprüfungen sowie das Rigorosum mit "Sehr gut" beurteilt werden, sowie Bestbeurteilungen bei der Diplom- bzw. Masterarbeit und Dissertation. "Die Bedeutung von Bildung, Wissenschaft und Forschung für die Zukunftschancen junger Menschen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Umso mehr freut es micht, dass im letzten Jahr gleich vier Vorarlberger Jungakademikerinnen und -akademiker sich die Ehre einer Promotion in Anwesenheit des Bundespräsidenten verdient haben. Das ist eine außergewöhnliche Leistung, die größten Respekt verdient", sagte Landesrätin Mennel.

Zu den vier "sub auspiciis"-Promovierten:

  
Andreas Weber wurde 1984 geboren und ist in Thüringen aufgewachsen. Nach der Matura an der HTL Dornbirn absolvierte er das Bachelor- und das Masterstudium der Kunststofftechnik an der Montanuniversität Leoben. Seine Dissertation schrieb er zum Titel "Polymere thermotrope Überhitzungsschutzverglasungen: Systematische polymerwissenschaftsbasierte Optimierung der Leistungscharakteristika". Er hat seine Sub auspiciis-Promotion im Juni 2014 an der Montanuniversität Leoben gefeiert und arbeitet jetzt in der Privatwirtschaft.

  
Mathias Moosbrugger wurde 1982 in Au geboren und ist dort aufgewachsen. Nach der Matura am BORG Egg hat er von 2000 bis 2009 an der Universität Innsbruck Geschichte studiert. In seiner  Dissertation, die vom Leiter des Landesarchivs Univ.-Prof. Alois Niederstätter betreut wurde, beschäftigte er sich mit der Verfassungsgeschichte des Hinteren Bregenzerwaldes. Parallel studierte er außerdem noch Theologie. In seiner Dissertation im Fach Theologie widmete er sich dem Thema "Die Rehabilitierung des Opfers. Zum Dialog zwischen René Girard und Raymund Schwager über die Angemessenheit der Rede vom Opfer im christlichen Kontext".

  
Mathias Moosbrugger ist einer von nur wenigen Menschen, die schon zweimal "sub auspiciis praesidentis" promoviert haben. Seine Sub auspiciis-Promotion im Fach Theologie fand im Oktober 2014 an der Universität Innsbruck statt. Moosbrugger absolviert derzeit sein Pastoraljahr in Innsbruck und hat auch einen Lehrauftrag an der Universität Innsbruck. 2010 hat er im Rahmen des Vorarlberger Wissenschaftspreises einen Spezialpreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erhalten.

  
Annegret Burtscher wurde 1983 geboren und ist in Nüziders aufgewachsen. Sie hat die HTL Rankweil absolviert und anschließend an der Universität Wien das Diplomstudium Mathematik und das Bakkalaureatsstudium für Erdwissenschaften abgeschlossen. Ihr Doktoratsstudium der Mathematik hat Burtscher an der Universität Wien und der Université Pierre et Marie Curie in Paris durchgeführt. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit analytischen und geometrischen Aspekten der Allgemeinen Relativitätstheorie. Ihre Sub auspiciis-Promotion fand im März 2014 an der Universität Wien statt.

  
Andreas Wendel wurde 1984 in Feldkirch geboren. Nach der Matura an der HTL Rankweil studierte er ab 2004 Telematik an der TU Graz. In seiner Dissertation "Scalable Visual Navigation for Micro Aerial Vehicles using Geometric Prior Knowledge" befasste er sich mit der visuellen Navigation von kleinen, unbemannten Flugdrohnen. Er hat seine Promotion "sub auspiciis praesidentis" im Juni 2014 an der TU Graz gefeiert und arbeitet derzeit bei Google in den USA.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang