Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 27.1.2015 8:39 Uhr

Wirtschaft/Außenhandel/Wallner/Rüdisser

Vorarlberg mit starker Außenhandelsbilanz

LH Wallner und LSth. Rüdisser: Erneuter Beleg für Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft

Bregenz (VLK) – Vorarlbergs Wirtschaft konnte im Außenhandel im ersten Halbjahr 2014 zulegen, teilt die Landesstelle für Statistik auf Basis der verfügbaren vorläufigen Ergebnisse mit. Der Gesamtwert der Exporte stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 um 7,1 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro, damit verzeichnete Vorarlberg anteilsmäßig den höchsten Zuwachs aller Bundesländer. Die Importe nahmen um 7,9 Prozent auf 3,24 Milliarden Euro zu. Der Handelsbilanzüberschuss von 1,15 Milliarden Euro ist um fünf Prozent höher als im ersten Halbjahr 2013.

Für Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser sind diese Zahlen ein erneuter erfreulicher Beleg dafür, dass sich Vorarlberger Unternehmen auf den internationalen Märkten sehr gut behaupten und absolut konkurrenzfähig sind. "Dennoch müssen und werden wir uns angesichts eher trüber Konjunkturaussichten weiterhin nach Kräften anstrengen, die Wirtschaft zu unterstützen und anzukurbeln – durch Bildungs- und Beschäftigungsprogramme, durch die Förderung von Innovation und Forschung und durch Investitionen in die Infrastruktur", betont Wallner.

Zuwächse bei fast allen wesentlichen Handelspartnern

  
Der größte Teil der Vorarlberger Außenhandelsgeschäfte wird innerhalb der Europäischen Union abgewickelt. Von Jänner bis Juni 2014 wurden Waren im Wert von 2,58 Milliarden Euro (+7,9 Prozent) in EU-Mitgliedsstaaten verkauft, das sind rund 60 Prozent des Exportvolumens.  Bei den Einfuhren beträgt der EU-Anteil sogar 67 Prozent. Der mit Abstand wichtigste Handelspartner Vorarlbergs ist und bleibt Deutschland mit einem Exportvolumen von 1,25 Milliarden Euro und einer Einfuhrsumme von 1,36 Milliarden Euro.

  
Von ebenso großer Bedeutung ist der EFTA Raum mit den Nachbarländern Schweiz und Liechtenstein. Hier hat Vorarlberg bei Exporten um 760 Millionen Euro und Importen um 537 Millionen Euro einen Handelsbilanzüberschuss umt 224 Millionen Euro erzielt. Deutliche Zunahmen verzeichnete der Handel mit der Wirtschaftsregion Asien. Exporte um 386 Millionen Euro bedeuten +13,6 Prozent, die Importe stiegen sogar um 17,4 Prozent auf 397 Millionen Euro.

  
Mit 218 Millionen Euro bei den Ausfuhren und nur 36 Millionen Euro bei den Einfuhren ist die Handelsbilanz mit der Region USA und Kanada höchst erfreulich. Hingegen wirkten sich der Ausbruch der Ukraine-Krise und die EU-Sanktionen deutlich auf die Handelsbeziehungen mit den GUS-Staaten aus. Die Exporte sanken um 44 Prozent auf 98 Millionen Euro.

Vorarlberg im Export österreichweit mit vorne

  
Im Österreich-Vergleich kommt Vorarlberg auf einen Export-Anteil von sieben Prozent bei einem Bevölkerungsanteil von fünf Prozent. Damit ist Vorarlberg eines der beiden mit Abstand exportstärksten Bundesländer (neben Oberösterreich). In ganz Österreich wurde im ersten Halbjahr 2014 eine Exportsumme von 63,23 Milliarden Euro erzielt, das sind  +1,4 Prozent im Jahresabstand.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Außenhandel
PDF: Außenhandel Länder



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang