Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Sonntag, 8.2.2015 9:00 Uhr

Kinder/Kindergarten/Gemeinden/Wallner/Mennel

LH Wallner: "Für unsere Kinder bestmögliche Betreuung sicherstellen"

Land beteiligt sich an den Kosten für das Kindergartenpersonal – Gemeinden und private Träger erhalten 2015 mehr als 34 Millionen Euro

Bregenz (VLK) – Von Landesseite erhalten die Vorarlberger Gemeinden als Betreiber von Kindergärten sowie private Träger jährlich 60 Prozent der Kosten erstattet, die beim Betrieb für den Personalaufwand anfallen. Heuer sind dazu im Landesbudget stattliche 34,25 Millionen Euro veranschlagt. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von rund 4,1 Prozent, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Schullandesrätin Bernadette Mennel. "Im Vordergrund steht, gemeinsam mit den Gemeinden eine bestmögliche Betreuung für unsere Kinder sicherzustellen", betont der Landeshauptmann.

    Im Kindergarten werden wesentliche Weichen in der kindlichen Entwicklung und auch für das lebenslange Lernen gestellt, sind Wallner und Mennel überzeugt. Von großer Bedeutung wären neben der Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen Kindergarten-Infrastruktur vor allem auch die personelle Ausstattung sowie die hohe Motivation der Kindergartenpädagoginnen und Kindergartenpädagogen, der Helferinnen und Helfer, in den Einrichtungen, führt der Landeshauptmann aus. "Im Vordergrund steht, optimale Rahmenbedingungen sicherzustellen, damit unsere Kinder ihre Potenziale, Talente und Fähigkeiten gut entwickeln und entfalten können", bekräftigt Wallner.


Land tritt als starker Partner der Gemeinden auf


   Bei der Finanzierung steht das Land den Kommunen als starker, verlässlicher Partner zur Seite. Von der veranschlagten Gesamtsumme gehen 31,85 Millionen Euro an die Gemeinden und 2,4 Millionen Euro an private Kindergärten. Finanzschwächeren Gemeinden gewährt das Land außerdem noch zusätzliche Förderungen in Form von "besonderen Bedarfszuweisungen". Im vergangenen Jahr belief sich dieser Beitrag auf rund 3,3 Millionen Euro.


Verbesserte Rahmenbedingungen


   2013 hat das Land seine Förderrichtlinien zu den Personalkosten für Kindergärten stark verbessert. Waren bis dahin die Förderungen an den rechtlichen Mindestpersonaleinsatz gekoppelt, werden nun die Personalkosten für alle Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen sowie Kindergartenhelferinnen und Kindergartenhelfer gefördert – also auch dann, wenn zusätzliches Personal gebraucht wird. "Die Kindergärten können so flexibel auf besondere Situationen wie z.B. in der Sprachförderung reagieren und die Kinder dementsprechend besser betreuen", erläutert Landesrätin Bernadette Mennel. Gleichzeitig sei mit dieser Verbesserung auch ein zusätzlicher Entlastungseffekt für die Gemeinden erzielt worden, so Wallner.


Kindergärten in Vorarlberg


   Aktuell gibt es in Vorarlberg 246 Kindergärten. Es werden insgesamt 9.385 Kinder von
1.102 Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen betreut, die unterstützt werden von 456 Kindergartenhelferinnen und -helfern. Zusammen mit praktisch allen vier- und fünfjährigen Kindern besuchen auch bereits 1.830 Dreijährige - das sind etwa 46 Prozent dieser Altersgruppe - den Kindergarten.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang