Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 12.3.2015 20:30 Uhr

Sport/Jugend/EYOF/Wallner/Rüdisser/Mennel

EYOF 2015: Großes Sportfest im Zeichen der olympischen Ringe

LSth. Rüdisser und LR Mennel zogen bei der Abschlussfeier positive Bilanz

Hohenems (VLK) – Als letzter Höhepunkt der Europäischen Olympischen Jugendwinterspiele 2015 ging am Donnerstag (12. März) im Tennis Event Center in Hohenems die große Abschlussfeier über die Bühne. Landestatthalter Karlheinz Rüdisser und Sportlandesrätin Bernadette Mennel bedankten sich bei allen, die zum Gelingen der Winterspiele beigetragen haben, für die reibungslose Organisation. Landeshauptmann Markus Wallner, der aufgrund eines Wien-Termins nicht persönlich anwesend sein konnte, richtete seinen Dank und seine Grüße per Videobotschaft aus.

"Die Jugendwinterspiele in Vorarlberg und Liechtenstein waren nicht nur aus organisatorischer und sportlicher, sondern auch aus touristischer Sicht ein großer Erfolg. Beide Länder konnten als Austragungsorte durchwegs überzeugen", erklärte Landesstatthalter Rüdisser. Beeindruckt von der gelungenen Veranstaltung zeigte sich auch Landesrätin Mennel: "Es gab viel positives Feedback von den teilnehmenden Mannschaften und Zuschauern bezüglich der perfekten Wettkampfstätten, des hohen Niveaus der Bewerbe und der großen Gastfreundschaft in der Region."

   Zum Abschlussfest waren rund 1.000 Personen, darunter Volunteers, Partner, Sponsoren, Mitarbeiter und Firmen, eingeladen. "Gemeinsam hat man Unglaubliches geschaffen und dafür möchten wir vom Organisationskomitee für die Hilfe und die Unterstützung Danke sagen", sagte EYOF-Geschäftsführer Philipp Groborsch. "Dieses Spitzenevent hat wieder einmal aufgezeigt, welchen großen Stellenwert Wintersport und Sport im Allgemeinen im Lande haben", erläuterte Landesrätin Mennel. Während der Feier ließ man die schönen Momente der EYOF noch einmal Revue passieren und tauschte Anekdoten aus.

EYOF 2015

  
1200 freiwillige Helferinnen und Helfer – viele davon aus Vorarlberger Vereinen – waren während der Winterspiele im Einsatz. Sie sorgten mit ihrem unermüdlichen Einsatz dafür, dass das Festival zu einem unvergesslichen Sportfest wurde, betonten der Landesstatthalter und die Sportlandesrätin. 898 Sportlerinnen und Sportler im Alter zwischen 14 und 18 Jahren aus 45 Nationen sowie 611 Trainer und Betreuer weilten während den Jugendwinterspielen in Vorarlberg. 27.000 Zuschauer – so viele wie laut dem Europäischen Olympischen Komitee noch nie bei Europäischen Jugendspielen gezählt wurden – besuchten die Bewerbe in den Disziplinen Biathlon, Langlauf, Skispringen, Eishockey, Nordische Kombination, Eiskunstlauf, Ski Alpin und Snowboard.

Infobox

Redakteur/in: Pelin Özmen (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang