Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 18.3.2015 18:00 Uhr

Verkehr/Straßenbau/Schoppernau/Sonderegger

"Ein zweckmäßiger, funktionaler und sehr ansehnlicher Stützpunkt"

LTP Sonderegger bei der Eröffnung des Straßenmeisterei-Stützpunktes Schoppernau

Schoppernau (VLK) – Der Mehrwert des neuen Straßenmeisterei-Stützpunktes komme allen Menschen der Region zugute, wie Landtagspräsident Harald Sonderegger am Mittwoch, 18. März 2015, bei der Eröffnung in Schoppernau betonte. Nach mehrjähriger Planungs- und achtmonatiger Bauphase wurde der Neubau feierlich eingeweiht.

In Schoppernau steht der Straßenmeisterei nun "ein zweckmäßiger, funktionaler und sehr ansehnlicher Stützpunkt" zur Verfügung, wie der Präsident erklärte. Der Neubau ersetzt den bisherigen Stützpunkt, einen bereits 1959 errichteten Holzschopf. Sonderegger: "Schon bei der Entwicklung und Umsetzung wurde der Planungsleitfaden für nachhaltige Landesgebäude umgesetzt und die bestmögliche Materialwahl nach ökologischen Kriterien getroffen. Dennoch konnten letztendlich die ursprünglich veranschlagten Errichtungskosten von rund 900.000 Euro um ca. zehn Prozent unterschritten werden."

   Im neuen Gebäude sind Fahrzeuge stationiert, außerdem findet sich dort eine Werkstätte sowie Lagerräume für Material zur Straßenerhaltung. Für das dazugehörige Salzsilo mit Siloverwiegung und den Soletank wurden durch die Abteilung Straßenbau des Landes zusätzlich ca. 157.000 Euro investiert. Die Investitionen kommen vor allem der heimischen Wirtschaft zugute, wie der Präsident ausführte: "Sämtliche Aufträge wurden von Vorarlberger Unternehmen ausgeführt, zu fast 90 Prozent handelt es sich dabei um Betriebe aus dem Bregenzerwald."

   Landtagspräsident Sonderegger dankte Straßenmeister Hannes Batlogg und seinem zehnköpfigen Team für ihren unermüdlichen Einsatz auf den Landesstraßen von Au bis Damüls bzw. Warth. Bereits seit Dezember 2014 befindet sich der neue Stützpunkt im Probebetrieb.

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang