Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 14.4.2015 13:07 Uhr

Bildung/Ganztagsangebote/Wallner/Mennel

Land Vorarlberg baut schulische Ganztagsangebote aus

LH Wallner und LR Mennel: Bessere Unterstützung für Eltern, mehr Zukunftschancen für Schulkinder

Bregenz (VLK) – Das Land Vorarlberg setzt weiter auf den konsequenten Ausbau ganztägiger Schulformen, sagten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Bernadette Mennel im Pressefoyer am Dienstag, 14. April 2015. Im laufenden Schuljahr nützt schon fast ein Drittel der rund 31.000 Pflichtschulkinder in Vorarlberg die Mittags- und Nachmittagsbetreuung oder den verschränkten Ganztagesunterricht. Ein neuer Informationsfolder für Eltern zeigt die Möglichkeiten und Vorteile der schulischen Ganztagsformen auf.

LH Markus Wallner . LR Bernadette Mennel . Karin Giesinger . Land Vorarlberg baut schulische Ganztagsangebote aus .

"Ganztägige Betreuungsangebote sind zum einen eine bessere Unterstützung für berufstätige Eltern, insbesondere für Alleinerziehende hinsichtlich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zum anderen bringen sie eine verbesserte Bildungsqualität, mehr Förderung und damit mehr Zukunftschancen für die Schülerinnen und Schüler, vor allem für solche aus bildungsfernen Familien", erläuterte Landeshauptmann Wallner. Das im Regierungsprogramm angepeilte Ziel, eine Verdoppelung der verschränkten Ganztagsklassen innerhalb von drei Jahren, sei durchaus realistisch.

   Im Jahr 2014 hat das Land Vorarlberg rund zwei Millionen Euro in den Ausbau der ganztägigen Schulformen investiert, heuer sind es schon 2,5 Millionen Euro. Der Bund steuerte aus Mitteln der 15a-Bund-Länder-Vereinbarung 2,2 Millionen Euro im Jahr 2014 und 3,8 Millionen Euro im laufenden Jahr bei.

   Landesrätin Mennel fügte hinzu, dass bei den ganztägigen Angeboten neben dem Lernen auch Freizeit und Bewegungseinheiten nicht zu kurz kommen: "In verschränkten Ganztagesklassen verteilen sich diese Phasen sinnvoll über den Tag. Unterricht, Freizeit, Bewegung, Ruhezeit, Lernen, Musik und anderes fließen optimal in den Lernrhythmus hinein."

   Die Koordinatorin für Ganztägige Schule im Amt der Landesregierung, Karin Giesinger, erläuterte die inhaltliche Ergänzung der Lehrpläne der Pflichtschulen um die Bereiche der Lern- und Freizeit. In zunehmendem Maße werden professionelle Freizeitanbieter, Musikschulen, Sportvereine und Kulturträger im Bereich der Schülerbetreuung tätig. Im Herbst 2015 ist ein Symposium zu diesem Thema geplant.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressefoyerunterlagen
PDF: Folder



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang