Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 18.4.2015 9:00 Uhr

Raumplanung/Spielräume/Wallner/Rüdisser

LH Wallner: "Mehr Raum für Kinder und Jugendliche"

Erneut rund 80.000 Euro für Ausbau von Spiel- und Freiräumen freigegeben

Lauterach/Feldkirch (VLK) – Die Errichtung neuer Spielplätze und die Gestaltung öffentlicher Flächen als kinder- und jugendgerechte Freiräume ist ein gemeinsames Anliegen von Land und Gemeinden. Von der Landesregierung wurden kürzlich für zwei weitere Projekte in Lauterach und Feldkirch Mittel in Gesamthöhe von rund 80.000 Euro zugesichert, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und der für Raumplanung zuständige Landestatthalter Karlheinz Rüdisser.

"Unseren Kindern und Jugendlichen mehr Raum geben geht einher mit mehr Lebensqualität für unsere Familien", erklärt Landeshauptmann Wallner. Seit Inkrafttreten des Spielraumgesetzes im Jahr 2009 konnten in den Gemeinden eine Vielzahl von Projekten erfolgreich umgesetzt werden. Schon rund die Hälfte aller Vorarlberger Gemeinden hat eigene Spiel- und Freiraumkonzepte für das gesamte Ortsgebiet beschlossen oder in Arbeit. Allein schon daran werde deutlich, wie engagiert die Gemeinden mit dem Land an einem Strang ziehen, betonen Wallner und Rüdisser.

Projekte in Feldkirch und Lauterach

  
2009 hat die Stadtvertretung von Feldkirch ein Spielraumkonzept beschlossen. Dieses sieht die Errichtung des öffentlichen Spielplatzes Nägeler auf einem knapp 1.100 Quadratmeter großen Grundstück im Stadtteil Altenstadt vor, welcher dieses Jahr umgesetzt wird. Geländemodellierungen, Bepflanzungen, ein Sand- und Wasserspielbereich sowie lose Spielmaterialien sollen zum freien und kreativen Spiel anregen. Ältere Kinder und Jugendliche werden durch Hängematten, Kletterfelsen sowie eine Slackline-Zone angesprochen.

   Mit starker Einbindung der Mobilen Jugendarbeit Lauterach wurde die Neuerrichtung des Jugendparks Alte Seifenfabrik beschlossen. Geplant sind verschiedene Aufenthaltsbereiche, die unterschiedliche Jugendgruppen ansprechen. Neben teilweise wettergeschützten und somit ganzjährig nutzbaren Sitz- und Liegemöglichkeiten weist sie eine sogenannte Train-Station auf, welche ein zeitgemäßes Bewegungsangebot darstellt.

Infobox

Redakteur/in: Pelin Özmen (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang