Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 11.6.2015 14:19 Uhr

Verkehr/Mobilität/Veranstaltung/Bregenz/Sonderegger

"Eine belastbare und umweltschonende Mobilität ist unser Auftrag"

LTP Sonderegger bei Jahrestagung der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft

Bregenz (VLK) – Trends in Logistik und Verkehr sowie innovative Lösungen wurden am Donnerstag, 11. Juni 2015, bei der Jahrestagung der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft diskutiert. Landtagspräsident Harald Sonderegger sprach sich im Rahmen der Veranstaltung für ein sinnvolles Zusammenwirken der verschiedenen Verkehrssysteme aus.

Rund fünfzig Teilnehmende aus allen Bundesländern nutzten die Gelegenheit, sich über das veränderte Mobilitätsverhalten, aber auch über die Aspekte des Verkehrs im Bereich Tourismus und Logistik auszutauschen. Landtagspräsident Sonderegger verdeutlichte die essenzielle Bedeutung des Themas Verkehr: "Unser gesamtes Zusammenleben gründet auf einer gut funktionierenden Mobilität. Die Verkehrswege sind sozusagen die Lebensadern unserer Volkswirtschaft. Wir brauchen funktionierende Adern nicht nur im modernen und international ausgerichteten Wirtschaftsstandort Vorarlberg, sondern auch darüber hinaus im exportorientierten Österreich mit hohem Transitverkehr. Es ist unser Auftrag, den Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft eine belastbare und umweltschonende Mobilität zu gewährleisten."

   Sonderegger sieht die Aufgabe einer integrierten Verkehrspolitik darin, auf nachhaltige Konzepte für den Personen- und Güterverkehr aufzubauen und ein sinnvolles Zusammenwirken der Verkehrssysteme zu forcieren. Diesbezüglich dient in Vorarlberg das Verkehrskonzept "Mobil im Ländle" als verkehrspolitische Leitlinie mit strategischen Handlungsschwerpunkten und einem umfassenden Maßnahmenprogramm.

   Es sei unabdingbar, die Verkehrssysteme bestmöglich aufeinander abzustimmen und die Stärken der einzelnen Verkehrsträger optimal zu nutzen, so Sonderegger: "Die heutige Veranstaltung trägt den Herausforderungen Rechnung. Es wird hier ein Forum geboten, das Wirtschaft, Forschung, Lehre, Politik und Gesellschaft zusammenbringt mit dem Ziel, das Potenzial einer effizienten und gesamtheitlichen Verkehrsplanung und Mobilität noch besser zu nutzen."

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang