Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 11.7.2015 11:00 Uhr

Kultur/Veranstaltung/Bregenz/Sonderegger

"Leopold Fetz hat seine Ursprünglichkeit nie verloren"

LTP Sonderegger bei Eröffnung der Sommerausstellung "Leopold Fetz" in Bregenz

Bregenz (VLK) – Anlässlich des 100. Geburtstags von Leopold Fetz (1915 – 2012) zeigt die Landeshauptstadt Bregenz eine groß angelegte Retrospektive seines künstlerischen Schaffens im Palais Thurn & Taxis. Bei der Eröffnungsfeier am Freitag, 10. Juli 2015, stellte Landtagspräsident Harald Sonderegger den Menschen hinter den noch heute sehr präsenten Werken in den Vordergrund.

Die Sommerausstellung in Bregenz ist ein Fixpunkt im Vorarlberger Kultursommer, wie der Präsident betonte. Mit über 150 Arbeiten wurde nun unter dem Titel "Leopold Fetz: Zeichner – Maler – Holzschneider" ein Überblick über das 80-jährige Wirken des Künstlers gezeigt. Neben Ölbildern und Holzschnitten sind vor allem auch Zeichnungen und Aquarelle zu sehen. Einige dieser Arbeiten wurden noch nie zuvor der Öffentlichkeit präsentiert.

   Landtagspräsident Harald Sonderegger sprach dem Kurator Thomas Schiretz sowie den Verantwortlichen der Stadt Bregenz und allen Mitwirkenden seinen Dank für die gelungene Ausstellung aus und rückte in seinen Worten den Menschen Leopold Fetz in den Mittelpunkt: "Er war ein überzeugter Bregenzerwälder in Bregenz, der nie seine Ursprünglichkeit verloren hat. Leopold Fetz war aber gleichzeitig auch weltoffen und an zeitgemäßen Themen interessiert, wie wir an seinen Reisebildern sehen können. Einen besonders spannenden Schwerpunkt stellt die Beschäftigung mit dem Menschen dar, auch mit sich selbst." Sonderegger verwies darüber hinaus auf den "öffentlichen Leopold Fetz", der in Form von unzähligen Graffiti, Wandmalereien oder Mosaiken an öffentlichen Gebäuden auch heute noch präsent ist. Fetz verstarb 2012 im Alter von 96 Jahren, sein 100-er wäre am 15. November 2015.

   Die Ausstellung ist noch bis 23. August 2015 im Palais Thurn & Taxis in Bregenz zu sehen.

 

Infobox

Redakteur/in: Mathias Bertsch (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang